Web
Analytics
verantwoord afvallen met groente

10 Tipps Zum Gesund Abnehmen Ohne Hungern + Ernährungsplan

Heutzutage kann man kein Gesundheitsmagazin mehr aufschlagen oder eine Internetseite besuchen, ohne mit Werbung bombardiert zu werden, die voller Unwahrheiten stecken und sinnlose Diäten zum schnellen Abnehmen anpreisen.

Die eine verspricht mehr als die andere, und jede nimmt für sich in Anspruch, die eine Diät zu sein, mit der man wirklich schnell abnehmen kann.

Wie wäre es aber, wenn ich dir erzähle, dass man auch gesund abnehmen kann, ganz ohne Diät und ohne zu hungern?

Denn es gibt sehr wohl gute und schlaue Möglichkeiten effektiv abzunehmen, ohne Hungergefühl und ganz ohne lächerliche Ernährungspläne.

In diesem Artikel erhältst du von mir eindeutige Antworten und gut funktionierende Tipps, die dir dabei helfen werden abzunehmen, ohne das ganze unnötig komplizierte Gehabe.

Das Folgende wirst du u.a. entdecken:

  • Warum man niemals mit dem Teller auf dem Schoß vor dem Fernseher sitzen sollte, wenn man gesund abnehmen möchte.
  • 10 Tipps, die dir helfen werden schnell abzunehmen ohne Diät, also abnehmen ohne Hungern.
  • Wie viele Stunden man mindestens in den Federn liegen sollte, wenn man seine Gesundheit schätzt.
  • Den dummen Fehler, den mein Cousin machte (durch den er eine 115% höhere Wahrscheinlichkeit hat, um dick zu werden).
  • Warum man die (gut gemeinten) Ratschläge der Gesundheitsbehörden mit Vorsicht genießen sollte.

Einfach abnehmen ohne Hungern, ganz ohne Diät

afvallen-zonder-dieet-foto

In der Werbung im Fernsehen und im Internet wird einem heutzutage unfassbar viel versprochen, wenn es ums Abnehmen geht. Selbst die Verpackungen der Abnehmprodukte im Supermarkt springen einen förmlich mit ihren Slogans an, dass man in nur einer Woche schon 5 Kilo abnehmen kann.

Du bist deinen Bauch satt, also kaufst du das Produkt. Aber natürlich bleiben die Ergebnisse aus, und man stoppt mit der Diät, frustriert und am Ende seiner Weisheit.

All diese Produkte sind der größte Unsinn. Sie beruhen nicht auf einem nachhaltigen Prinzip und die Ergebnisse sind entsprechend niemals von Dauer.

Wie kann man aber einfach abnehmen ohne Diät und die ärgerlichen Kilos auf Dauer verlieren?

Tatsächlich ist das Abnehmen ohne zu hungern eigentlich gar nicht so schwer und muss auch überhaupt nicht viel kosten.

Eine Lebensweise und ein Ernährungsplan, die auf gesundem und vielseitigem Essen basieren, kombiniert mit einigen schlauen Tipps zum gesunden Abnehmen, ist mehr als ausreichend, um sein Körpergewicht zu normalisieren, ohne hungern zu müssen.

Gesund und einfach abnehmen ist umfassender und wird niemals nur über die Ernährung gelöst werden können. Auch die Bewegung und der Lebensstil spielen hierbei eine große Rolle.

Abzunehmen ohne Diät ist ganz sicher möglich, auch ohne teure Hilfsmittel. Mit den Tipps in diesem Artikel kann man auf gesunde Art vernünftig und dauerhaft abnehmen ohne Hungern, ohne extreme Diäten.

Wenn du also einfach und vernünftig abnehmen möchtest, ohne Diät und ärgerliches Hungergefühl, dann solltest du die folgenden Prinzipien und Tipps in dein tägliches Leben aufnehmen.

gezondheid quote

Begehst du unnötige Fehler, die das Abnehmen verzögern?

Teste dich selbst und entdecke deinen „Abnehm IQ“.

Tipp #1: Sei dir bewusst, was du dir in den Mund steckst

Manchmal kann das vernünftige Abnehmen ohne Diät einfacher sein als man denkt.

Ich beginne mit einem wichtigen Tipp, den die meisten Menschen häufig vergessen:

Gut darüber nachzudenken, was man isst, kann einem dabei helfen weniger Kalorien zu sich zu nehmen.

Menschen, die Computerspiele spielen oder im Bann ihrer Lieblingsfernsehserie sind, sind weniger aufmerksam, was sie so alles zu sich nehmen.

Darum sollte man beim Essen lieber nicht abgelenkt sein, denn dann isst man schnell viel zu viel.

Mit viel zu viel meine ich hier, dass man mehr isst, als der Körper eigentlich benötigt. Dies führt oft zu einem unangenehmen Gefühl und einem vollen Bauch.

In einem Übersichtsartikel wurde die Ergebnisse von 24 Essstudien untersucht.

Dabei kam heraus, dass Menschen ganze 10% mehr Nahrung zu sich nehmen, wenn sie durch irgendetwas beim Essen abgelenkt werden (Quelle).

Mit dem Teller auf dem Schoss vor dem Fernseher erhöht somit die Wahrscheinlichkeit, dass man mehr Kalorien konsumiert, als man eigentlich benötigt.

Seine Mahlzeiten bewusst zu sich nehmen, z.B. mit der Familie am Esstisch, kann dabei helfen weniger zu essen und schließlich dazu führen, dass man abnimmt.

Tipp #2: Iss nur, wenn du auch wirklich hungrig bist

Oft essen wir etwas, obwohl wir gar keinen Hunger haben.

Man schaut auf die Uhr, die zeigt, dass es Zeit zum Mittagessen ist, aber eigentlich hat man noch gar keinen Hunger.

Oder man hat einen Partner, der für einen als Überraschung ein herrliches Frühstück oder ausführliches Mittagessen zubereitet hat. Dann kann man eben nur schwer nein sagen…

Es ist aber trotzdem klug, auf seine innere Uhr zu hören und öfters nein zu sagen.

Eine Studie hat gezeigt, dass Menschen, die auf die Uhr schauen, um zu erfahren, ob es schon Zeit zum Essen ist, schneller dazu neigen etwas zu essen, als diejenigen, die nur auf ihren Körper und dessen Hungersignale achten (Quelle).

Kurz gesagt: Man sollte also besser auf die eigenen Hungersignale achten und sich nicht durch externe Faktoren beeinflussen lassen. Auf diese Wiese sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass man mehr Kalorien zu sich nimmt als nötig.

Tipp #3: Abnehmen ohne Hungergefühl durch Wasser

Dass Wasser für dich gesund ist, brauche ich wahrscheinlich nicht mehr zu erwähnen.

Schließlich besteht der menschliche Körper zu fast 70% aus Wasser.

Täglich viel Wasser zu trinken, trägt aufgrund des Thermogenen Effekt zum Abnehmen bei.

  • Wasser zu trinken, kann den Metabolismus für eine Periode von 1 bis 1,5 Stunden um bis zu 40% erhöhen, was dafür sorgt, dass der Körper extra Kalorien verbrennt (Quelle).

Was aber, wenn man Wasser trinken nicht so sehr mag? Viele Menschen mögen es nicht, viel Wasser zu trinken, weil es so ohne Geschmack ist.

Ich sage dann immer: Das Wasser trinken muss man lernen. Man kann ihm aber auch etwas Geschmack verleihen, indem man etwas Zitronensaft hinzugibt oder indem man stattdessen Grünen Tee trinkt.

Genießt du auch gerne eine gute Tasse Kaffee? Dann bist du nicht der Einzige, denn nicht weniger als 80% der Weltbevölkerung trinkt täglich Kaffee.

Du solltest aber Milch und Zucker weglassen und puren schwarzen Kaffee trinken. Schwarzer Kaffee enthält so gut wie keine Kalorien.

Ein weiterer Vorteil des Kaffees ist, dass er deinen Stoffwechsel stimuliert (Quelle) und dass das Nervensystem leicht angeregt wird, um Fettzellen anzuregen und zu verbrennen (Quelle).

Möchtest du ein Beispiel für ein Wochenmenü zum Abnehmen, inkl. Rezepte und Einkaufsliste?

Klicke hier und ich werde es dir kostenlos zuschicken.

Tipp #4: Warum ausreichend zu schlafen wichtig ist

Eine gute Nachtruhe ist unglaublich wichtig für die Gesundheit.

Im Grunde ist genügend Schlaf genauso wichtig wie:

  • Gesund zu essen
  • Körperliche Bewegung

Schlecht schlafen steht zudem in engem Kontakt mit Gewichtszunahme.

Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen, die nur wenig schlafen mehr Übergewicht haben als Menschen, die ausreichend ruhen und schlafen (Quelle).

Kurzer Schlaf (weniger als 6 Stunden) ist einer der stärksten Risikofaktoren für Übergewicht.

In einer großangelegten Übersichtsstudie konnte gezeigt werden, dass sowohl Kinder als auch Erwachsene, die wenig schlafen, eine 89% bis 55% höhere Wahrscheinlichkeit auf Übergewicht haben (Quelle).

Der Effekt des schlechten Schlafens auf die Gewichtszunahme kommt u.a. dadurch, dass:

  • der Hormonhaushalt gestört wird (Anstieg des Cortisolniveaus) (Quelle)
  • die Motivation zur Körperbewegung sinkt (müde und schlapp) (Quelle)

Kurz gesagt: Wenn man abnehmen möchte, ist die Dauer und Qualität des Schlafes äußerst wichtig.

Hier folgen einige Tipps, die man berücksichtigen sollte, wenn man das Maximale aus seinem Schlaf holen möchte:

  • Schlafe mindestens 7 Stunden pro Tag.
  • Kontrolliere, ob deine Matratze und Kissen noch in Ordnung sind oder ersetzt werden sollten.
  • Verbanne Fernseher und Smartphone aus dem Schlafzimmer.
  • Sorge dafür, dass das Schlafzimmer nicht zu warm ist.
  • Verwende Ohrstöpsel oder eine Schlafmaske.

Tipp #5: Unternehme öfter etwas mit gesunden und sportlichen Menschen

Vielleicht ist man sich dessen nicht so bewusst, aber die Menschen, mit denen man die meiste Zeit verbringt, spielen eine wichtige Rolle dabei, ob man zu Übergewicht neigt.

Die Ergebnisse einer Harvard-Studie legen sogar nahe, dass die Wahrscheinlichkeit auf Obesitas um ganze 57% steigt, wenn ein guter Freund schwergewichtig ist und um 37%, wenn der (Ehe)Partner mit Übergewicht kämpft (Quelle).

Und das ist eigentlich auch nicht sehr verwunderlich, wenn man einmal darüber nachdenkt.

Wenn deine Freunde und deine Familie einem ungesunden Lebensstil nachgehen, wird es auch für dich schwieriger sein, Gewicht dauerhaft zu verlieren.

Zudem essen Menschen im Schnitt mehr, wenn sie zusammen mit anderen essen (Quelle).

Umgebe dich deshalb mit Menschen, die dich unterstützen und stimulieren, um abzunehmen.

Tipp #6: Iss langsam, wenn du Hunger hast

Dieser Tipp klingt an sich recht logisch, aber dennoch hält sich nicht jeder an diese Regel.

Schnell abnehmen ohne Diät, indem man langsamer isst!

Mein Cousin beispielsweise! Er verschlang sein Essen immer innerhalb von fünf Minuten.

Bis ich ihm erzählte, dass Menschen, die alles so schnell verdrücken, eine 115% höherer Wahrscheinlichkeit haben, um dich zu werden (Quelle), woraufhin er bewusster anfing zu essen.

Indem man langsamer isst, nimmt man im Schnitt 10% weniger Kalorien pro Mahlzeit zu sich (Quelle).

Wenn der Magen leer ist, wird das Hormon Ghrelin ausgeschüttet. Wenn man genügend gegessen hat, wird die Produktion des Hormons gestoppt.

Das Problem ist nur, wenn man zu schnell isst, erhält das Gehirn zu spät das Signal, dass man eigentlich schon satt ist, denn dieser Prozess nimmt etwa 20 Minuten in Anspruch.

Darum sollte man immer mindestens 20 Minuten warten, bevor man sich noch eine Portion nimmt.

Den Prozess kann man übrigens beschleunigen, indem man 10 Minuten vor dem Essen ein volles Glas Wasser trinkt. Das Gehirn wird dann weniger zeit benötigen, um festzustellen, ob man gesättigt ist oder nicht.

Tipp #7: Bedenke zuvor, was du essen wirst

Du solltest vorausplanen, wenn es um das Zubereiten gesunder Mahlzeiten geht. Menschen werden gesünder essen, wenn sie zuvor miteinander besprechen, wann sie was essen werden.

Dies hilft dabei impulsives Essen zu unterdrücken. Wenn man jeden Tag eine Portion gesundes Essen mit zur Arbeit nimmt, wird man nicht so schnell spontan mit den Kollegen ein Big Mac Menü oder eine Pizza bestellen.

Tipp #8: Lasse die Finger von Extras

Bitte deinen Partner, dir dabei zu helfen neue Essgewohnheiten anzugewöhnen und hole dir kein ungesundes Essen ins Haus.

Denk dabei an ganz einfache Dinge wie:

  • Unter der Woche kein Bier trinken.
  • Dessert nach der Mahlzeit weglassen.
  • Keine Chips und Snacks vor dem Fernseher essen.
  • Tausche die Nussnougatcreme gegen eine gesunde Alternative aus.

Ob du es glaubst oder nicht, am Ende der Woche werden dir diese kleinen Veränderungen hunderte unnötige Kalorien erspart haben, ohne dass du dafür deine Mahlzeiten drastisch anpassen musst.

Tipp #9: Ersetze in der Küche Butter durch Kokosöl

Butter zum Backen oder Braten durch Kokosöl zu ersetzen, verschafft einem viele gesundheitliche Vorteile.

Mit Kokosöl kann man gesund abnehmen ohne zu hungern.

In Kokosöl stecken Fette, die dazu beitragen, deine Esslust zu mindern und die die Fettverbrennung erhöhen.

30 ml Kokosöl am Tag kann dazu führen, dass man weniger Kalorien isst (Quelle) und zur Abnahme des Bauchfettes (Quelle).

Tipp #10: Ändere deine schlechtesten Gewohnheiten

Wusstest du, dass du bereits schnell und einfach ohne Diät abnehmen kannst, indem du nur deine schlechtesten Angewohnheiten anpackst?

Diese kleinen Veränderungen im täglichen Leben, werden nach einigen Monaten einen gewaltigen Unterschied beim Abnehmen ausmachen.

Ich gebe dir hier eine Liste mit Nahrungsmitteln und/oder Angewohnheiten, die einen schlechten Einfluss auf deine Gesundheit und dein Körpergewicht haben:

  • Essen, obwohl man gar keinen Hunger hat.

Viele Menschen essen aus purer Gewohnheit, sobald sie zu Hause sind oder fertig mit der Arbeit sind, obwohl sie gar nicht hungrig sind.

  • Das Trinken von Erfrischungsgetränken und Light-Getränken.

Erfrischungsgetränke stecken randvoll mit Zucker und das ausgiebige Trinken von ‚Light‘-Produkten mit künstlichen Süßstoffen, kann zu Diabetes Typ 2 führen (Quelle).

  • Das Essen von Fastfood Hamburgers.

Fastfood Hamburgers von McDonalds und Burger King sind Kalorienbomben, die man nicht zu oft essen sollte. Ein Bic Mac z.B. enthält 525 Kalorien.

  • Gezuckerte Frühstücksflocken zum Frühstück essen.

Crüsli und Cornflakes sind nicht gerade das ideale Frühstück . Die meisten Frühstücksflocken sind viel zu stark gezuckert und enthalten pro Portion über 15 Gramm Zucker.

  • Radikal-Diäten machen.

Extreme Diäten sind nicht nur psychologisch die reinste Hölle, auf lange Sicht funktionieren sie auch nicht. Sobald man mit ihnen stoppt, kommen die Kilos rasant wieder zurück, schneller als jemals zuvor.

  • Protein- und Müsliriegel essen.

Sie scheinen ein vernünftiger Snack zu sein, das sind sie aber leider nicht. Die meisten Protein- und Müsliriegel sind irreführend, denn sie enthalten nur wenig Eiweiß, dafür aber umso mehr einfache Kohlenhydrate.

  • Margarine zum Backen verwenden.

Margarine steckt voller Transfette (und Linolsäure). Transfette sind für den Körper und die Gesundheit sehr schädlich. Du solltest besser Kokosöl verwenden.

  • Das Essen von Popcorn.

Pures Popcorn, ohne zugefügten Zucker, Salz oder geschmolzene Butter, ist im Prinzip nicht ungesund. Leider essen aber die meisten Leute Popcorn im Kino, das ganze 400 Kalorien pro 100 Gramm enthält.

Die gepufften Maiskörner erscheinen so unschuldig, sind es aber keineswegs.

  • Snacks frittieren.

Frittieren ist nicht gerade die gesündeste Art und Weise, um Nahrung zu sich zu nehmen. Um den Schaden einigermaßen einzugrenzen, solltest du höchstens nur jede zweite Woche frittieren und zudem nur tierische Fette verwenden.

  • Gesalzene Erdnüsse essen anstelle von Nüssen.

Gesalzene und geröstete Erdnüsse enthalten viel mehr einfache Kohlenhydrate als ungesalzene Nüsse. Wenn du abnehmen willst, dann solltest du bei Walnüssen, Mandeln und Cashewnüssen bleiben.

  • Viel Alkohol trinken.

Ab und zu ein alkoholisches Getränk ist kein Problem. Zu viele alkoholische Getränke zu trinken, ist aber ungesund und zudem ein echter Dickmacher.

Wichtig ist, dass du deine schlechtesten Angewohnheiten eine nach der anderen angehst. Du solltest nicht versuchen, sie alle auf einmal zu knacken, denn das wird kaum gelingen. Dann bekommst du wieder eine Art Crash-Diät, die du nicht durchhältst und bekommst den alten Jojo-Effekt.

  • Abnehmpillen verwenden.

Mit diesen sogenannten ‚Wunderpillen‘ wird enorm viel Geld verdient, die Ergebnisse sind aber immer enttäuschend und sowieso auch niemals dauerhaft. Man kann besser lernen, auf gesunde und vernünftige Art abzunehmen ohne hungern zu müssen.

  • Fange damit an, deine schlechteste Angewohnheit zu ändern.

Die wichtigste Phase, die du durchlaufen musst, ist, dass du die schlechtesten (An)Gewohnheiten deines Lebens veränderst. Damit sind diese fest eingeschliffenen Gewohnheiten gemeint, die man tagtäglich ausführt und die dafür verantwortlich sind, dass man kein oder nur sehr wenig Gewicht verliert.

Zum Glück kann man schlechte Gewohnheiten ablegen, aber das braucht natürlich seine Zeit.

‚Und wie viel Zeit braucht das?‘, wirst du jetzt vielleicht denken.

Eine englische Studie aus dem Jahr 2009 bringt hier Licht ins Dunkel.

Wissenschaftler untersuchten die neuen Gewohnheiten von 96 Menschen über einen Zeitraum von 12 Wochen. Die Zeit, die ein Mensch benötigt, um neue erwünschte Gewohnheiten im täglichen Leben anzunehmen, beträgt im Schnitt 66 Tage (Quelle).

Wie ich bereits schrieb, ist es äußerst wichtig, dass man erst damit anfängt nur eine schlechte Gewohnheit abzulegen.

Wenn man sich an allen schlechten Gewohnheiten gleichzeitig versucht, sinkt die Chance für einen Erfolg drastisch. Zudem macht man sich damit das Leben unnötig schwer.

Fange darum damit an, die Gewohnheit anzupacken, die deine Gesundheit am negativsten beeinflusst.

Für die meisten Menschen dürfte dies zu viel Zucker und raffinierte Kohlenhydrate essen sein.

Aussprachen der Gesundheitsbehörden wie ‚weniger essen‘ und ‚mehr bewegen, um abzunehmen‘ sind doch etwas zu simpel.

Wenn das ganze wirklich so einfach wäre, hätten nicht Jahr für Jahr wieder Millionen von Menschen den guten Vorsatz, im neuen Jahr abzunehmen und gesünder zu essen (Quelle).

Wenn du durch Joggen abnehmen möchtest, dann ist dies auch nur eine Seite der Medaille.

Lese hier, warum Abnehmen durch Joggen sinnlos ist, wenn man eine optimale Fettverbrennung erreichen möchte.

Überschüssige Pfunde und Bauchfett schnell verbrennen mit ganz einfachen Abnehmrezepten

Wusstest du, dass 1 von 3 Personen bei einer Diät sogar noch zunehmen anstelle damit abzunehmen? (Quelle)

Darum habe ich eine wirksame und moderne Abnehmmethode entwickelt, die leicht durchzuhalten ist und mit der es zu keinem Jo-Jo-Effekt kommt.

Du bekommst hierbei herrliche Rezepte für eine schnelle Fettverbrennung mit anhaltendem Ergebnis.

Du wirst unter anderem das Folgende in meinem beliebten Abnehmrezeptbuch entdecken:

  • Über 100 herrliche Rezepte, die schnell und einfach zuzubereiten sind (und die auch dem Rest der Familie schmecken werden)
  • Wie man mit meinen leckeren Rezepten für Fleisch-, Fisch-, Geflügel- oder vegetarische Gerichte mehrere Kilos pro Woche verliert
  • 6 unterschiedliche Rezeptkategorien, mit unter anderem Geflügelgerichten, Fischgerichten, vegetarischen Gerichten, Salaten, Soßen, Dressings, Desserts
  • Zeitsparende, vorgefertigte Tages- und Wochenpläne + Einkaufstipps

Entdecke, wie du mit ganz einfachen und leckeren Abnehmrezepten mehrere Kilos pro Woche verlieren kannst:

Bibel der Abnehmrezepte ohne Risiko ausprobieren

1 Kommentar op "10 Tipps Zum Gesund Abnehmen Ohne Hungern + Ernährungsplan"

  1. Matthias Kühne

    says:

    Sehr guter Blog!
    Ich bin nicht jemand, der ständig in Zeitungen nach den neusten Diätplänen sucht. Aber trotzdem habe ich mich ernstlich für das Problem interessiert, weil ich mußte. Dieser Blog ist seriös und das Beste, was ich gefunden habe. Hier steht nicht versteckt, der Kommerz im Hintergrund, hier bekommt man wirklich sehr gute Beratung. Zu dem, was ich aus Erfahrung bestätigen kann, habe ich noch viele sehr wertvolle Hinweise bekommen.

    Danke und viel Erfolg weiterhin!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind markiert *