Web
Analytics

Die Cambridge Diät: Vorteile & Nachteile + Alternativen

Mit der Cambrigde Diät kann man recht schnell viel Pfunde verlieren, die Diät sollte aber zu einem passen. Durch den Mahlzeitenersatz dieser Diät nimmt gerade die Menge an Kalorien auf, um überschüssiges Körperfett zu verbrennen. Man isst/trinkt täglich 3 ‚Mahlzeiten‘ und man kann sich zudem bis zu 2 Snacks zwischendurch genehmigen. Man bekommt – laut Herstellern der Mahlzeiten – täglich alle Nährstoffe, die man benötigt und im richtigen Verhältnis.

Der eine schwört darauf, andere dagegen wollen lieber nichts davon wissen. Abzunehmen, indem man jeden Tag Shakes trinkt und Mahlzeitriegel isst, ist sicherlich nicht für jeden die geeignete Methode. Es ist aber eine effektive, kalorienarme Diät, mit der man tatsächlich viele Kilos abnehmen kann. Wir werden hier diese Diät näher beschreiben und dabei auch auf die Vor- und Nachteile eingehen.

In diesem Artikel wirst du das Folgende erfahren:

  • Wie diese Diät in den 70er Jahren entstanden ist.
  • Welche Philosophie hinter dieser Diät steht.
  • Was die Diät in der Praxis für einen bedeutet.
  • Welche möglichen Alternativen es gibt.

Was beinhaltet die Cambridge Diät?

Die Cambridge Diät ist ein gutes Beispiel für eine Radikal-Diät. Indem man täglich viel zu wenige Kalorien aufnimmt, wird man Pfunde verlieren. Kohlenhydrate werden so weit wie möglich aus dem Ernährungsschema entfernt und durch Eiweiß ersetzt. Indem man keine Kohlenhydrate und nur wenige Kalorien isst, wird der Körper schneller Körperfett verbrennen.

Die Diät wurde von Dr. Alan Howard erdacht. Die Diät entstand bereits im Jahr 1970, hat aber in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Howard lehrte zu jener Zeit an der Universität von Cambridge, worauf der Name der Diät zurückzuführen ist. Im Laufe der Jahre hat sich die Qualität der Diät anhand der Ergebnisse moderner Untersuchungen ebenfalls verändert.

Begehst du unnötige Fehler, die das Abnehmen verzögern?

Teste dich selbst und entdecke deinen „Abnehm IQ“.

Aus was besteht die tägliche Ernährung?

Die täglichen Ernährungsschemata bauen auf 5 Mahlzeiten auf, dem Frühstück, dem Mittagessen und dem Abendessen und zwei möglichen Snacks in Form von Bouillon, die man trinkt. Es handelt sich um Mahlzeitenersatz in Form von Suppen, Shakes und Mahlzeitriegeln. Indem man ausschließlich diese Mahlzeitenersätze isst, wird man deutlich zu wenige Kalorien aufnehmen. Man kann die Mahlzeitenersätze auch auf Wunsch mit anderen Nahrungsmitteln ergänzen. Bei diesen Ergänzungen sollte man aber gut darauf achten, was man essen darf und was nicht. Wenn man sich für die Cambridge Diät entschließt, entschließt man sich für Einfachheit und Geschwindigkeit, denn man muss hierbei keine komplizierten Rezepte kochen.

Unterschiedliche Methoden bei der Cambridge Diät

Man kann sich dafür entscheiden, ganz auf den Mahlzeitenersatz zu setzen. Das ist ein schneller Weg, um seine überschüssigen Pfunde loszuwerden. Eine Frau benötigt etwa 2000 kcal am Tag und ein Mann etwa 2500 kcal. Bei der Cambridge Diät nimmt man nur etwa 500 kcal am Tag auf, ausgehend von 3 Shakes, Mahlzeitriegeln oder Suppen. Das ist natürlich viel zu wenig, um auf gesunde Weise abzunehmen. Alternativ kann man sich dafür entscheiden, eine Kombination mit ergänzenden Lebensmitteln zu praktizieren. Das Prinzip der Cambridge Diät beruht darauf, dass man täglich maximal 800 Kalorien aufnehmen darf.

Wenn man sich für den Einsatz von ergänzenden Nahrungsmitteln entschließt, sollte man dies gut überlegt tun und gesund essen. Auf diesem Wege kann man diese ungesunde Diät etwas gesünder gestalten. Du solltest darauf achten, dass die Nahrung nur einen niedrigen Fettgehalt besitzt und wenig Kohlenhydrate. Man kann auch abwechseln. Einen Tag sich auf den Mahlzeitenersatz beschränken und am nächste Tag ergänzende Nahrungsmittel neben dem Mahlzeitenersatz verwenden.

Man verliert viele Kilos pro Woche, aber das ist nicht alles Körperfett

In einer Woche bis zu sechs Kilos verlieren ist hiermit durchaus möglich, aber dieser Gewichtsverlust wird nicht nur aus Körperfett bestehen. Durch diese Radikaldiät wird man auch viel Feuchtigkeit verlieren, wodurch es zum Jo-Jo-Effekt kommen kann. Sobald man wieder normal anfängt zu essen, wird der Körper seine Feuchtigkeitsreserven wieder auffüllen. Und die Radikaldiät wird einen auch viel Muskelmasse kosten. Dadurch verliert man zwar auch an Gewicht, aber auf dem falschen Wege. Mehr Muskelmasse sorgt für eine erhöhte Kalorienverbrennung. Auch dann, wenn die Muskeln nicht aktiv eingesetzt werden.

Möchtest du ein Beispiel für ein Wochenmenü zum Abnehmen, inkl. Rezepte und Einkaufsliste?

Klicke hier und ich werde es dir kostenlos zuschicken.

Wodurch verliert man schnell Pfunde?

Mit dieser Diätart wird man sehr schnell die Pfunde schwinden sehen, wie kommt das aber? Dies geschieht dadurch, dass der Körper den Zustand der Ketose erreicht. In diesem Zustand muss der Körper seine Fettreserven anzapfen. Dies geschieht dann, wenn der Körper einen Mangel an Brennstoff in Form von Kohlenhydraten erleidet. Indem man Kohlenhydrate weitgehend aus der Ernährung streicht, wird man Körperfett verbrennen. Der Körper wird dagegen zwar protestieren, man wird darum in den ersten 4 Tagen unter einem Hungergefühl leiden, danach wird es aber einfacher werden, die Cambridge Diät durchzuhalten.

Nimmt man mit der Cambridge Diät alle notwendigen Nährstoffe auf?

Dazu gehen die Meinungen auseinander. Bei der Zusammenstellung des Mahlzeitenersatz wurde auf die richtige Menge an notwendigen Nährstoffen geachtet. Ob das wirklich gelungen ist, bleibt die Frage. Die Hersteller behaupten natürlich, dass dem so ist. In ihnen sollen alle Ballaststoffe, Fette, Eiweiße, Kohlenhydrate und Mineralien enthalten sein, die der Körper benötigt. Auch die richtige Menge und die richtige Sorte Vitamine wurde berücksichtigt.

Wie alle Radikaldiäten, kann auch die Cambridge Diät unerwünschte Effekte auf den Körper haben. Man kann leichter erkranken, unter Verstopfung leiden oder sogar Herzrhythmustörungen bekommen. Man sollte bei der Diät auf jeden Fall genügend Wasser trinken. Es wird empfohlen mindestens 2,25 Liter Wasser am Tag zu trinken.

Sei vorsichtig mit intensivem Sport in Kombination mit der Cambridge Diät

Während dieser Diät wird man zu wenig Energie aufnehmen. Der Körper wird den Mangel kompensieren, indem er anfängt Körperfett zu verbrennen. Das ist aber ein recht langsamer Verbrennungsprozess. Das sollte man beim Sport treiben nicht vergessen. Sport zu treiben ist natürlich gesund, man sollte aber bei sehr intensivem Sport vorsichtig sein. Das ist in Kombination mit einer Diät immer recht schwierig. Viel Bewegung ist natürlich gut, aber man sollte sich hierbei auf nicht ganz so intensiven Sport beschränken.

cambridge 2

Welche Vorteile besitzt die Cambridge Diät?

Sie ist eine schnelle Möglichkeit, um mehrere Kilo pro Woche loszuwerden. Man muss nicht komplizierte Rezepte kochen oder Produkte im Supermarkt suchen, von denen man noch niemals gehört hat und die man vielleicht gar nicht mag. Es handelt sich um eine kalorienarme Diät, man muss aber die Kalorien nicht zählen. Alles ist im Mahlzeitenersatz enthalten.

Diese Diät lässt sich auch recht einfach mit dem Familienleben kombinieren, wo Zeit meist knapp ist. Man braucht nicht mehrere Gerichte zu kochen, weil der Rest der Familie nicht an der Diät teilnimmt.

Welche Nachteile besitzt die Cambridge Diät?

Man wird vor allem während der ersten 4 Tage der Diät unter Hunger leiden. Man nimmt viel zu wenige Kalorien auf und zudem auch noch zu wenig Kohlenhydrate. Man wird über weniger Energie verfügen. Die Diät lässt sich nur schlecht mit aktivem Sport kombinieren. Die Kosten der Diät sollte man auch nicht unterschätzen. Die Kosten des Mahlzeitenersatz können recht schnell die €50 pro Woche übersteigen. Während der Diät wird man sich auch nicht besonders fit fühlen.

Gesündere Alternativen für die Cambridge Diät

Die Cambridge Diät eignet sich sicherlich nicht für jeden. Darum möchten wir hier auch gerne einige gesündere Diäten kurz vorstellen. Dabei geht es um die South Beach Diät und die Stoffwechseldiät.

South Beach Diät als Alternative

Auch bei der South Beach Diät spielen Kohlenhydrate eine wichtige Rolle im Ernährungsplan. Der größte Unterschied zur Cambridge Diät liegt darin, dass die South Beach Diät keine Radikaldiät ist. Bei der South Beach Diät wird unterschieden zwischen Kohlenhydraten, die man essen darf und Kohlenhydraten, die man verbannen sollte. Gute Kohlenhydrate stecken beispielsweise in Gemüse und Obst und die schlechten in Pasta und Brot. Bei dieser Diät wird ebenfalls zwischen guten und schlechten Fetten unterschieden. Die Diät ist in drei Phasen eingeteilt. In der ersten Phase werden so wenig wie möglich Kohlenhydrate gegessen. In der nächsten Phase kommt dann etwas mehr Variation hinzu.

Der größte Vorteil dieser Diät ist, dass ausreichend gesunde Produkte im Ernährungsplan aufgenommen werden. Man wird auch nicht unter Hunger leiden müssen. Dadurch wird diese Diät auch einfacher durchzuhalten sein.

Stoffwechseldiät als Alternative

Die Stoffwechseldiät ist darauf ausgelegt, den Körper hinters Licht zu führen. Indem man unterschiedliche Arten von Nahrung abwechselt, wird der Körper dazu angespornt, den Stoffwechsel zu beschleunigen. Der Stoffwechsel muss sich fortwährend anpassen, was den Kalorienverbrennungsprozess fördert. Diese Diät ist für eine Periode von 28 Tagen ausgelegt. Alle paar Tage wird die Art der Nahrung verändert. Auch bei dieser Diät ist es nicht das Ziel, die Menge an Kalorien einzuschränken. Man nimmt genügend und die richtigen Nährstoffe auf, um auf diese Weise gesund abzunehmen. Es ist aber eine Diät, bei der man bereit sein muss relativ viel Zeit zu investieren.

Fazit – Ist die Cambridge Diät zu empfehlen?

Wer schnell Kilos verlieren möchte, für den kann man die Cambridge Diät sicherlich empfehlen, aber langfristig ist diese Diät keine Lösung. Die Cambridge Diät sollte man am besten mit verantwortlichen, gesunden Rezepten kombinieren. Der Nachteil ist dann, dass die Diät hierdurch noch teurer wird. Es ist eine Diät, die man einmal ausprobieren kann, man sollte aber seine Gesundheit immer an erster Stelle kommen lassen, noch vor dem Abnehmen.

Überschüssige Pfunde und Bauchfett schnell verbrennen mit ganz einfachen Abnehmrezepten

Wusstest du, dass 1 von 3 Personen bei einer Diät sogar noch zunehmen anstelle damit abzunehmen? (Quelle)

Darum habe ich eine wirksame und moderne Abnehmmethode entwickelt, die leicht durchzuhalten ist und mit der es zu keinem Jo-Jo-Effekt kommt.

Du bekommst hierbei herrliche Rezepte für eine schnelle Fettverbrennung mit anhaltendem Ergebnis.

Du wirst unter anderem das Folgende in meinem beliebten Abnehmrezeptbuch entdecken:

  • Über 100 herrliche Rezepte, die schnell und einfach zuzubereiten sind (und die auch dem Rest der Familie schmecken werden)
  • Wie man mit meinen leckeren Rezepten für Fleisch-, Fisch-, Geflügel- oder vegetarische Gerichte mehrere Kilos pro Woche verliert
  • 6 unterschiedliche Rezeptkategorien, mit unter anderem Geflügelgerichten, Fischgerichten, vegetarischen Gerichten, Salaten, Soßen, Dressings, Desserts
  • Zeitsparende, vorgefertigte Tages- und Wochenpläne + Einkaufstipps

Entdecke, wie du mit ganz einfachen und leckeren Abnehmrezepten mehrere Kilos pro Woche verlieren kannst:

Bibel der Abnehmrezepte ohne Risiko ausprobieren

1 Kommentar op "Die Cambridge Diät: Vorteile & Nachteile + Alternativen"

  1. GenevaCom

    says:

    Richard Hartmann, thank you for this post. Its very inspiring.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind markiert *