Web Analytics
bananenbrood

Wie wird Paleo Brot gemacht? Die 3 leckersten Rezepte

Wenn man eine Paleo Diät einhält, muss man sehr darauf achten, was man essen darf und was nicht. Brot stellt einen wichtigen Teil unserer täglichen Nahrung dar, jedoch darf man bei einer Paleo Diät kein Getreide essen. Das lässt sich aber lösen. Man muss nur sein eigenes Paleo Brot backen oder seine eigenen Paleo Brötchen!

Wir werden hier kurz die Idee der Paleo Diät erklären und dir dann Tipps geben, wie man das leckerste Paleo Brot backen kann, unter Berücksichtigung der Regeln einer Paleo Diät. Die drei weiter unten aufgeführten Paleo Brot Rezepte lassen sich auch sehr gut variieren, wenn man möchte.

Was bedeutet Paleo eigentlich?

Bei Paleo handelt es sich mehr um eine Lebensweise, als (nur) um eine Diät. Sehr viele unserer Krankheiten sind auf unsere veränderte Ernährungsweise in den letzten tausend Jahren zurückzuführen. Wohlstandskrankheiten wie etwa Diabetes entstehen zum Teil durch Nahrung, die unsere Vorfahren vor langer Zeit noch nicht kannten und deshalb nicht aßen. Das ist der Basisgedanke hinter der Paleo Diät. Mann isst nur noch Nahrungsmittel, die auch schon vor 10.000 Jahren zur Verfügung standen. Das bedeutet also keine weiterverarbeitete Nahrung mehr und auch kein Getreide. Man isst vor allem viel Fleisch, Obst und Gemüse. Eben zurück zu den Ursprüngen.

Begehst du unnötige Fehler, die das Abnehmen verzögern?

Teste dich selbst und entdecke deinen “Abnehm IQ”.

Was darf man bei einer Paleo Diät essen?

Im Gegensatz zu den meisten anderen Diäten, ist es recht zeitraubend, seinen Ernährungsplan innerhalb der Vorgaben der Paleo Diät zusammenzustellen. Man muss erst genau wissen, was man essen darf und was absolut nicht erlaubt ist. Die Liste mit Nahrungsmitteln, die man essen darf, ist sehr lang. Sie folgt aber einem bestimmten Schema. Wenn man erst einmal die Grundidee begriffen hat, wird es auch einfacher, den Unterschied zwischen den Dingen zu erkennen, die man essen darf und denen, die verboten sind.

Die Nahrungsmittel, die man essen darf, gab es bereits in ferner Vergangenheit. Wenn man das verinnerlicht, wird einem das Auswählen einfacher fallen. Nahrungsmittel, die man essen darf, sind z.B:

  • Fisch
  • Fleisch – Aber nur, wenn es nicht mit Getreidefutter gezüchtet wurde.
  • Geflügel – Z.B. Ente, Truthahn und Huhn.
  • Obst und Gemüse
  • Knollengewächse – Z.B. Süßkartoffeln und Maniok.
  • Früchte – Z.B. Äpfel und Gurken.
  • Nüsse – Z.B. Mandeln, Haselnüsse und Cashewnüsse.
  • Öle und Fette – Z.B: Kokosöl und Olivenöl

Natürlich eignen sich nicht all diese Nahrungsmittel, um in Paleo Brot oder Paleo Brötchen verarbeitet zu werden, einige können aber überraschende Zutaten darstellen.

Ist die Paleo Diät gesund?

Viele Krankheiten, denen wir heutzutage ausgesetzt sind, gab es früher nicht, das macht die Paleo Diät aber nicht automatisch gesund. Die Paleo Diät verbietet einige Nahrungsmittel, die normalerweise als sehr gesund angesehen werden. Getreide und Milchprodukte sind an sich gesund für uns, sie passen aber nicht in die Paleo Diät. Wenn man nicht genug Milchprodukte und Getreideprodukte isst, kann man an Kalziummangel und auch einem Mangel an Ballaststoffen leiden. Zum Glück berücksichtigt eine gute Paleo Diät diese Punkte aber, indem sie gute Alternativen anbietet.

Man kann die Diät aber noch gesünder machen, indem man seinem Ernährungsplan ausreichend Paleo Brot ergänzt, das die richtigen Nahrungsmittel enthält. Weiter unten in diesem Artikel werden wir 3 gesunde und leckere Paleo Brot Rezepte beschreiben und besprechen.

Paleo Brot dem Ernährungsplan hinzufügen

Eine Paleo Diät einzuhalten fällt den meisten Menschen nicht sehr schwer. Man braucht bei ihr nicht mit knurrendem Magen herumzulaufen. Jedoch vermissen die meisten Leute das Essen, das sie gewöhnt sind und vor allem sind hier Brot und Brötchen zu nennen. Die Paleo Diät bietet an sich ausreichende Alternativen hierzu an, dennoch vermissen viele Menschen einfach ihr Brot. Hier kann das Paleo Brot oder Paleo Brötchen Abhilfe schaffen.

Das Problem ist, dass im Brot kein Getreide verarbeitet werden darf. Es gibt inzwischen aber wirklich wunderbare Paleo Brot Rezepte (uns auch Paleo Brötchen Rezepte), die aus einer kompletten Paleo Diät eigentlich nicht mehr wegzudenken sind. Indem man sich sein Brot selbst bäckt, kann man gesunde Zutaten verwenden und ganz nach Geschmack variieren.

Möchtest du ein Beispiel für ein Wochenmenü zum Abnehmen, inkl. Rezepte und Einkaufsliste?

Klicke hier und ich werde es dir kostenlos zuschicken.

Bei Paleo liegt der Fokus nicht auf Brot

Deutsche essen Brot und Brötchen vor allem zum Frühstück oder in der Mittagspause. Bei der Paleo Diät liegt der Fokus aber eher auf Fisch, Eiern und Obst. Man darf sogar zum Frühstück schon mit Speck und rotem Fleisch beginnen. Paleo Brot oder Paleo Brötchen sind bei der Diät zwar erlaubt, aber Brot taucht im Ernährungsplan einer Paleo Diät nur recht selten auf. Wir möchten dir hier aber zeigen, dass du nicht ohne Brot auskommen musst. Aber es muss dann schon Paleo Brot, also getreidefreies Brot sein.

Das leckerste Paleo Brot

Es wird, übrigens ganz zu Unrecht, davon ausgegangen, dass Paleo Brot oder Paleo Brötchen eher wie eine Art Kuchen schmeckt als wie Brot. Wenn man die richtigen Paleo Brot Rezepte wählt, wird man aber schnell merken, dass Paleo Brot durchaus ein schmackhaftes Brot sein kann. Oft ist es auch nicht sehr praktisch in der Mittagspause eine Dose mit Obst leer essen zu müssen. Hier werden wir dir 3 Arten von Paleo Brot vorstellen.

Leckeres Paleo Brot Rezept #1 – Bananenbrot (mein Favorit!)

Dieses Brot lässt sich recht einfach backen und ist zudem sehr gesund durch seine extra Nährstoffe. Die Bananen geben dem Brot einen wunderbar süßen Geschmack. Wenn du das folgende Rezept erst einmal ausprobiert hast, wird es sicher eines deiner Lieblingsrezepte werden.

bananenbrood

Zutaten – Was braucht man für ein Bananenbrot?

  • 6 Eier
  • 1 TL keltisches Seesalz
  • 2 reife Bananen
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 80 ml Kokosmilch
  • 130 Gramm Kokosmehl
  • 90 Gramm Mandelmehl
  • 1 EL Bicarbonat
  • 2 EL Rosinen

Zubereitung

  • Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  • Die Ofenform für das Brot einfetten (28 Zentimeter lange Kastenform).
  • Die Eier schlagen und etwas (keltisches) Salz zufügen.
  • Die Bananen zerdrücken und zu den Eiern geben.
  • Anschließend Honig, Vanilleextrakt, Kokosmilch, Kokosmehl und Mandelmehl hinzufügen.
  • Zum Schluss noch das Bicarbonat hinzugeben und alles gut mixen.
  • Wenn dann noch die Rosinen hinzugefügt sind, geht das Ganze für 45 bis 55 Minuten in den Ofen.

Leckeres Paleo Brot Rezept #2 – Avocadobrot

Eine überraschende Brotsorte, mit einem Geschmack, der einen schnell alles andere Brot vergessen lässt. Du wirst dir nie mehr das Brot zurückwünschen, das du vor deiner Paleo Diät gegessen hast. Dies hier ist eine der Paleo Brotsorten, die auch vom Paleo Guru Mitchel van Duuren beschrieben werden.

avocadobrood

Zutaten – Was braucht man für ein Avocadobrot?

  • 3 geschälte und in Stücke geschnittene Avocados
  • 6 Eier
  • 5 EL Honing (75 ml)
  • 4 EL frisch gepresster Orangensaft (60 ml)
  • 150 Gramm Mandelmehl
  • 75 Gramm Kokosmehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL schwarzen Pfeffer
  • 1 TL (keltisches) Salz

Zubereitung

  • Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  • Die Ofenform für das Brot einfetten.
  • Gib die Avocadostückchen zusammen mit den Eiern, dem Honig und dem Orangensaft in den Mixer und vermenge alles gut miteinander.
  • Füge anschließend das Backpulver, Kokosmehl und Mandelmehl zusammen mit dem Salz und den Kräutern hinzu.
  • Wenn alles gut gemixt ist, füllt man die Masse in die Backform.
  • Es wird dann 20 bis 25 Minuten im Ofen gebacken.

Leckeres Paleo Brot Rezept #3 – Süßes Nussbrot

Dieses Rezept stammt aus dem Buch “Oersterk koken” (Kochen mit Urkraft) von Jolanda Dorenbos und Richard de Leth. Nüsse sind sehr gesund und verleihen Brot einen wunderbaren Geschmack. Nüsse sind in den letzten Jahren sehr beliebt geworden, weil sie auch in so gut wie allen Diätformen empfohlen werden. Hier geht es aber selbstverständlich um die natürliche Variante, also nicht geröstet und ungesalzen. Man kann hier selbst seine Lieblingsnusssorte wählen, die man hinzufügen möchte.

notenbrood

Zutaten – Was braucht man für ein Nussbrot?

  • 1 EL Honig
  • 5 Eier
  • 150 Gramm Mandelmehl
  • 50 Gramm Kokosmehl
  • 50 Gramm feingemahlene Nüsse. Man kann hier z.B. Mandeln, Walnüsse oder Haselnüsse wählen.
  • 1 TL (keltisches) Salz
  • Als Füllung kann man z.B. 200 Gramm Feigen, Tutti Frutti, Datteln oder anderes Trockenobst nehmen.

Zubereitung

  • Den ofen auf 170°C vorheizen.
  • Die Backform einfetten.
  • Die Eier gut schlagen. Anschließend die übrigen Zutaten hinzufügen und die gefüllte Backform in den Ofen geben.
  • Man sollte die Form mit Alufolie abdecken. Nach 40 Minuten kann die Alufolie von der Backform wieder entfernt werden, anschließend lässt man das Paleo Brot weitere 40 Minuten im Ofen.
  • Wenn du später noch einige Scheiben des Brotes übrig hast, dann friere sie ein, damit du auch später noch dein herrliches Paleo Brot genießen kannst.

Alternativen zu Paleo Brot

Die Paleo Diät ist recht aufwendig. Man kann morgens nicht einfach schnell zum Brot oder Brötchen greifen. Das tägliche Essen kostet einen recht viel Anstrengung. Viele Menschen, die eine lange Arbeitswoche haben, fällt es darum auch nicht leicht, eine Paleo Diät einzuhalten. Mit einer Familie hat man morgens auch nicht so viel Zeit übrig. Das Paleo Brot kann man einfach am Wochenende backen und dann einfrieren. Es gibt aber auch gute Alternativen zu Paleo Brot oder Paleo Brötchen.

In vielen Rezepten für Paleo Frühstück stecken die Zutaten: Eier, Fisch und Obst. Das ist etwas ganz anderes als das deutsche Standardfrühstück, man sollte es aber einfach einmal ausprobieren, um es erlebt zu haben. Aber langfristig werden die meisten Menschen wohl doch wieder auf ihr Paleo Brot umsteigen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind markiert *