Web Analytics

11 Diäten im Test die man besser Vermeiden sollte

Zu allererst möchte ich dir noch ein gutes und gesundes neues Jahr wünschen! Ein neues Jahr und ein frischer Start.

Vermutlich hast auch du, so wie die meisten anderen auch, während der Festtage das kulinarische Leben ausgiebig genossen. Ungesunde Verführungen, Alkohol und Gemütlichkeit. Alle das zusammen sorgt bei vielen Menschen unweigerlich für ein Zunahme des Körpergewichts.

Darum ist das neue Jahr auch immer die Periode der guten Vorsätze.

Die Praxis zeigt leider aber, dass es nur sehr wenigen Menschen gelingt, ihre guten Vorsätze auch in die Tat umzusetzen.

Woran liegt das? Meist sind die Menschen einfach nicht besonders realistisch und wählen die falsche Diät aus.

In diesem Artikel erkläre ich dir, welche Diäten (Diätarten) du vermeiden solltest, wenn gesundes und anhaltendes Abnehmen für dich der wichtigste gute Vorsatz für das neue Jahr ist. Die Diäten im Test sind recht populär, ein Grund vor ihnen zu warnen.

Du wirst hier u.a. das Folgende erfahren:

  • Verschiedene Diätarten, die keine wissenschaftliche Basis besitzen.
  • Was die Folgen einer Radikaldiät sind.
  • Welche Radikaldiäten sehr populär sind (vielleicht hast du sie selbst bereits einmal ausprobiert).
  • Die größten Nachteile einer Shake Diät.
  • Mit welcher gesunden Diät du erfolgreich im neuen Jahr abnehmen kannst.
  • Und noch vieles vieles mehr…

Abnehmen als guter Vorsatz für das neue Jahr

Der Kater ist ausgeschlafen, der Bauch spannt und das Feuerwerk ist abgebrannt.

Das neue Jahr hat angefangen.

Für die meisten Menschen eine Zeit der Besinnung, Inspiration und zum Unternehmen neuer Schritte.

Vor allem der Vorsatz des Abnehmens ist sehr beliebt, dicht gefolgt von mehr Sport treiben und Bewegung, so enthüllen es Untersuchungen (Quelle).

Mehr als 60% der Deutschen hat den guten Vorsatz gefasst, um gesünder durchs Leben zu gehen, am liebsten mit einigen Kilos weniger Fett auf den Rippen. Aber nur einem Drittel der Deutschen gelingt es auch tatsächlich ihre guten Vorsätze zu realisieren und durchzuhalten.

Menschen, die abnehmen wollen, stellen sich oft unrealistische Ziele. Und wenn die Menschen das Gefühl haben, versagt zu haben, neigen sie schnell dazu, das Handtuch ganz zu werfen.

Zudem tragen die vielen Diätarten, die auf dem Markt erhältlich sind, auch nicht gerade dazu bei, sein Ziel zu erreichen. Einige versuchen die Esslust zu mindern, während andere versuchen, die Lebensmittelgruppen einzuschränken, die Kalorienmenge, Kohlenhydrate oder Fett.

Sie alle behaupten die beste Diät zu sein, mit der man ins neue Jahr starten kann. Die Wahrheit ist aber, dass sehr viele Diäten über keinen wissenschaftlichen Beweis für ihre Wirksamkeit verfügen. Und was bei dem einen funktioniert, muss noch lange nicht bei einem anderen auch funktionieren.

Der Neujahrstag ist nur einmal pro Jahr und gibt dir die Möglichkeit einen neuen guten Start hinzulegen, schlanker zu werden und schließlich dein Ziel des Abnehmens zu erreichen.

In diesem Artikel möchte ich über unterschiedliche Arten von Diäten berichten, die sich immer gegenteilig auswirken und denen man darum im neuen Jahr besser aus dem Weg gehen sollte.

Radikaldiät

Fangen wir einmal mit der Radikaldiät an.

Es gibt unterschiedliche Arten von Diäten auf dem Markt, die eigentlich alle einfach nur Radikaldiäten sind (auch wenn dem vielleicht nicht jeder zustimmen wird).

Wir kennen vermutlich alle jemanden, ein Familienmitglied oder einen Freund, der lächerlich wenig Kalorien isst, weil er oder sie so schnell wie möglich abnehmen möchte.

Oft stellen wir dann am Ende der Bemühungen des Betreffenden keine Veränderung fest oder er oder sie ist sogar noch dicker geworden. Wie ist das möglich?

Ich werde dir erklären, was eine Radikaldiät eigentlich ist. Eine Radikaldiät ist eine extrem kalorienarme Diät, mit der man so schnell wie möglich Gewicht verlieren soll.

Eine typische Radikaldiät kennzeichnet sich durch:

  • Die betreffende Person versucht in kürzester Zeit sehr viel Gewicht zu verlieren.
  • Die Gesamtmenge an Kalorien pro Tag liegt noch unterhalb des Stoffwechsels im Ruhezustand (Grundumsatz) (BMR).
  • Die betreffende Person verliert Muskelmasse.

Es dreht sich hierbei immer um eine extreme Einschränkung der täglichen Kalorienaufnahme, wie etwa eine Reduzierung auf 1000 Kalorien am Tag. Die Dauer ist von Diät zu Diät unterschiedlich, sie haben aber immer ein Enddatum.

Der wichtigste Grund, warum ich von einer Radikaldiät im neuen Jahr abrate ist, weil sie der Gesundheit schaden kann. Wenn du der Flut an Leckereien in der Weihnachtszeit erlegen bist und dich jetzt über dein Gewicht sorgst, solltest du nicht eine extreme Lösung im neuen Jahr anstreben.

Eine Radikaldiät ist kein Hilfsmittel, mit dem man schnell Gewicht verliert.

Hier folgen 3 Nachteile, warum man nicht mit einer Radikaldiät anfangen sollte:

Nachteil #1: Der Stoffwechsel wird abgesenkt

Obwohl eine Radikaldiät schnell zu Resultaten führen kann, eignet sie sich dennoch nicht für eine anhaltende Veränderung. Wenn die Kalorienaufnahme sehr plötzlich drastisch eingeschränkt wird, wird der Körper hierauf immer entsprechend reagieren.

Untersuchungen haben gezeigt, dass nach 3 Tagen (96 Stunden) fasten oder dem Essen von nur sehr wenigen Kalorien, der Stoffwechsel absinken wird (Quelle). Der Körper weiß nicht, wann er wieder ausreichend Nahrung bekommen wird und wird darum alles in Bewegung setzen, um Energie einzusparen. Man wird somit nicht nur weniger Kalorien bei normalen Aktivitäten verbrennen, sondern wird sich auch insgesamt weniger bewegen, da man weniger Energie hat.

Nachteil #2: Muskelverlust

Ein weiterer großer Nachteil einer Radikaldiät ist der Verlust von Muskelmasse. Der Grund hierfür ist, dass eine extrem kalorienarme Diät das Muskelgewebe schädigt. Als erstes werden die Glycogenvorräte (eingelagerte Glucose aus Kohlenhydraten) aktiviert. Das ist der schnelle Energievorrat, den der Körper parat hält.

Sobald der Glycogenvorrat verbrannt ist, wird der Körper nach einer anderen Energiequelle suchen, um überleben zu können. Der Körper kann dann die benötigte Energie aus zwei unterschiedlichen Quellen beziehen: Muskelgewebe und eingelagertes Körperfett.

Leider ist Muskelgewebe recht leicht abbaubar. Die Aminosäuren in den Muskeln können abgebaut und in Glucose für die benötigte Energie umgesetzt werden.

Der Mangel an Kohlenhydraten als Energiequelle zwingt den Körper also dazu Muskelmasse abzubauen, um an die benötigte Energie zu kommen.

Während der ersten Wochen einer Radikaldiät stammt etwa die Hälfte der Energie, die man verbrennt aus eingelagertem Fett, während die andere Hälfte aus Muskelgewebe und Feuchtigkeit stammt (Quelle).

Die Verbrennung des Muskelgewebes wird noch beschleunigt, weil die meisten Menschen, die eine Radikaldiät einhalten, kein Fitness- oder Krafttraining absolvieren. Die Diät wird auch die Kraft negativ beeinflussen, wodurch man noch weniger Lust verspürt, um Gewichte zu heben.

Und was geschieht mit Muskeln, die nicht benutzt werden? Genau, sie werden abgebaut, denn schließlich braucht der Körper sie ja nicht.

Darum ist beim periodischen Fasten gleichzeitiges Widerstandstraining unheimlich wichtig: Es sorgt dafür, dass die Muskelmasse weitgehend erhalten bleibt.

Aber zurück zum Verlust von Muskelmasse: Wenn man an einem Punkt angelangt ist, an dem nur noch wenig Fett und Muskelmasse übrig ist, wird der Körper dazu übergehen, die Organe als Energiequelle anzuzapfen, damit das Gehirn weiter funktionieren kann. Dies kann im Extremfall bis zu einem Herzanfall, Schlaganfall oder Leber- und Nierenversagen führen.

Zum Glück passiert dies aber nicht so schnell, wenn man nur einige Wochen lang eine Radikaldiät einhält. Ein lang anhaltender extremer Nahrungsmangel wird aber schließlich doch zu diesen Horrorszenarien führen.

Nachteil #3: Du leidest dauernd unter Hunger

Eine strenge Diät mit extrem wenig Kalorien wird das Hormon Ghrelin erheblich ansteigen lassen, wenn der Hunger groß wird. Ghrelin ist ein Hormon, dass das Hungergefühl aktiviert und somit die Esslust erhöht.

Das ist auch nicht verwunderlich, denn nur wenige Hundert Kalorien am Tag reichen nicht aus, um gut funktionieren zu können und wird mit der Zeit zu einem Mangel an essentiellen Nährstoffen führen. Man kann seinen Körper eben nicht hinters Licht führen.

Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen, die eine Radikaldiät einhalten auf lange Sicht nur wenig erreichen (Quelle). Der kurzfristige Erfolg kann meist dem schnellen Verlust von Flüssigkeit und Muskelmasse zugeschrieben werden.

Bekannte Beispiele für eine Radikaldiät

So weit also die Theorie, warum eine Radikaldiät nicht gesund für dich ist. Welche Diäten auf dem Markt ähneln stark einer Radikaldiät?

Ich werde einige bekannte Beispiele nennen:

Kohlsuppen Diät

Die Kohlsuppen Diät ist genau das, was der Name bereits vermuten lässt: Eine Diät, bei der die Nahrung hauptsächlich aus Kohlsuppe besteht.

Für die Wirksamkeit der Kohlsuppen Diät gibt es keinerlei wissenschaftliche Basis, sie dient nur dem Zweck, so schnell wie möglich Gewicht zu verlieren.

Man wird auch dazu ermuntert, vier bis acht Gläser Wasser am Tag zu trinken. Was stimmt dann aber mit der Kohlsuppen Diät nicht? Nun ja, so gut wie alles! Man kann mit ihr natürlich abnehmen, das wird dann aber auf ungesunde Art und Weise geschehen. Kein einziger Ernährungsberater wird eine Kohlsuppen Diät empfehlen.

Die Kohlsuppen Diät verspricht einen schnellen Gewichtsverlust von etwa 5 bis 10 Kilo pro Woche. Das ist eigentlich etwas, das unmöglich ist.

In diesem Artikel erkläre ich dir, wie viele Kilos man wirklich pro Woche abnehmen kann (ohne unsinnige Hypes).

Was zudem auffällt ist, dass diese Diät keinerlei Wert darauf legt, den Anwendern dabei zu helfen, ihren Lebensstil in einen gesünderen zu verwandeln.

Sie wird nur als schneller Weg, um einige Kilos zu verlieren beworben, um z.B. für einen speziellen Anlass gut auszusehen. Dieser Gewichtsverlust muss dann mit Hilfe eines schwerwiegenden Kalorienmangels stattfinden.

Kinder, schwangere Frauen, Erwachsene mit gesundheitlichen Problemen und jeder, der spezielle Anforderungen an Lebensmittel hat, sollte niemals eine Kohlsuppen Diät beginnen.

Selbst gesunden Erwachsenen wird empfohlen, eine Kohlsuppen Diät nicht länger als sieben Tage einzuhalten. Solltest du dennoch erwägen, diese Diät auszuprobieren, ungeachtet aller Warnungen, rate ich dir zuerst mit deinem Hausarzt zu sprechen, bevor du mit der Diät beginnst.

HCG Diät

Heparin injection

Was ist eine HCG Diät und wie funktioniert sie?

Die HCG Diät ist schon seit einiger Zeit recht populär.

Es handelt sich dabei um eine extrem kalorienarme Diät, von der behauptet wird, mit ihr könne man sehr schnell Gewicht verlieren, bis zu einem halben Kilo am Tag.

HCG, die Abkürzung bedeutet Humanes Choriongonadotropin, ist ein Hormon, das in der frühen Schwangerschaft in hohen Konzentrationen vorhanden ist. HCG hilft dabei, die Produktion wichtiger Hormone wie Progesteron und Östrogen zu kontrollieren, die zur Entwicklung des Embryos und Fötus unerlässlich sind (Quelle).

HCG wird auch bei der Behandlung von Fruchtbarkeitsproblemen bei sowohl Männern als auch Frauen verwendet (Quelle).

Hilft HCG beim Abnehmen? Um diese Frage beantworten zu können, müssen wir ins Jahr 1954 zurückkehren. Damals stellte ein britischer Arzt namens Albert Simeons HCG als Hilfsmittel für Gewichtsverlust vor.

Seine Diät bestand aus zwei Teilen:

  • Eine extreme Kalorienreduzierung von 500 Kalorien am Tag.
  • Das HCG Hormon, das mit Injektionen verabreicht wurde.

Unterstützer der HCG Diät behaupten, dass sie den Stoffwechsel stimulieren würde und bei der Fettverbrennung hilft, und all das, ohne Hunger leiden zu müssen!

Mehrere Studien kamen jedoch zu dem Schluss, dass der Gewichtsverlust durch eine HCG Diät vor allem der extremen Kalorieneinschränkung zu verdanken ist und nicht dem HCG Hormon (Quelle, Quelle, Quelle).

Bei den Untersuchungen wurden die Effekte von HCG-Injektionen mit Placebo-Injektionen bei Teilnehmern einer kalorienarmen Diät verglichen. Zwischen den beiden Teilnehmergruppen wurde kein Unterschied beim Gewichtsverlust festgestellt.

Man kam auch zu dem Ergebnis, dass das HCG Hormon das Hungergefühl nicht verminderte.

Die FDA (Food and Drug Administration in den USA) bezeichnet die Diät sogar als gefährlich, illegal und betrügerisch.

Darum: Wenn man jemals jemandem begegnet, der euphorisch über die HCG Diät erzählt, sollte man sich schleunigst aus dem Staub machen.

Joghurt Diät

Eine weitere Radikaldiät ist die sogenannte Joghurt Diät.

Nein, das ist kein Scherz. Bei dieser Diät isst man etwa zwei Liter Joghurt über den Tag verteilt.

Außerdem isst man noch ein bisschen Gemüse, Obst, mageres Fleisch oder dunkles Brot.

Warum aber Joghurt?

Das wichtigste Argument für Joghurt bezüglich Abnehmen ist Kalzium. Von Kalzium wir behauptet, es könne die Esslust beeinflussen, wenn man es nicht täglich ausreichend zu sich nimmt.

Befürworter der Joghurt Diät sagen, dass das Gehirn feststellt, wenn zu wenig Kalzium im Körper ist und dann die Esslust aktiviert. Das würde bedeuten, dass man diesen Vorgang unterbinden kann, wenn man Kalzium isst (mittels Joghurt oder anderen Milchprodukten).

Ein weiterer Grund, der zu Gunsten der Joghurt Diät genannt wird, ist, dass Joghurt viel Eiweiß enthält. Es ist zwar richtig, dass der Verzehr von Eiweiß ein Völle- und Sättigungsgefühl produziert, aber selbst dann, wenn wir einmal davon ausgehen, dass Kalzium und Eiweiß dabei helfen die Esslust zu vermindern, wäre es immer noch recht unsinnig ganze zwei Liter Joghurt am Tag zu vertilgen.

Joghurt ist schließlich nicht das einzige Nahrungsmittel, das hochwertiges Eiweiß enthält. Geflügel, Quark, Hülsenfrüchte, Nüsse und sogar Gemüse haben ebenfalls Eiweiß zu bieten.

Die amerikanische National Institutes of Health Behörde hat die Behauptung zum Kalzium untersucht und konnte keinen einzigen wissenschaftlichen Beweis dafür finden, dass es beim Abnehmen helfen könnte. Sie weisen darauf hin, dass Werbekampagnen der Milchindustrie auf gesponsorten Untersuchungen basieren.

Ist Joghurt also das Geheimmittel zu abnehmen? Nein, natürlich nicht! Man kann auch abnehmen, wenn man täglich 3 Bratwürste isst (ca. 750 Kalorien). Aber das macht aus den Bratwürsten sicher auch nicht gleich ein Superfood zum Abnehmen.

Saft Diät

Immer wieder tauchen irgendwelche nationalen Berühmtheiten auf, die die Vorteile einer Saft Diät betonen.

Es scheint fast so, als hätten wir es mal wieder mit einem neuen Diät Trend zu tun: Der Saft Reinigungskur.

Falls du planen solltest im neuen Jahr eine Diät mit ausschließlich Saft einzuhalten, solltest du gut aufpassen.

Damit wirst du vermutlich nicht abnehmen. Schon ein einziges Glas Saft kann ebenso viele Kalorien enthalten, wie eine gesunde Mahlzeit aus festem Essen.

Der große Nachteil einer Saft Diät ist, dass man häufiger trinken muss, um sich satt zu fühlen. Es ist bewiesen, dass das Essen fester Nahrung mehr sättigt als das Trinken flüssiger Kalorien (Quelle).

Säfte enthalten im Allgemeinen auch kein Eiweiß. Möchte man beispielsweise trockene Muskelmasse aufbauen, wird die Saft Diät hier entgegenwirken (genau wie jede andere Radikaldiät, ist auch sie für die Muskelmasse fatal). Und wenn man einmal angefangen hat Muskelmasse einzubüßen, wird auch der Stoffwechsel absinken.

Ein weiterer Grund, warum ich von einer Saft Diät abrate, ist, weil Säfte sehr viel natürlichen Zucker enthalten. Obst kann man nicht unbegrenzt essen, weil die darin enthaltenen Ballaststoffe dafür sorgen werden, dass man irgendwann komplett satt ist.

Ein Apfel beispielsweise enthält 11 bis 20 Gramm Zucker, aber auch Ballaststoffe. Um aber konzentrierten (Frucht)Saft herzustellen, wird weit mehr benötigt als nur ein Stück Obst.

Man kann sich sicherlich vorstellen, dass der ganze zusätzliche Zucker zu erheblichen Schwankungen des Blutzuckerspiegels führen wird.

Menschen, die unter Diabetes leiden, profitieren von einem stabilen Blutzuckerspiegel. Und sogar bei Menschen ohne Diabetes, können drastische Veränderungen des Blutzuckerspiegels zu allerlei Beschwerden führen (Quelle).

Zudem wird Fructose, die Zuckerart, die von Natur aus in Obst vorhanden ist, von der Leber aus der Blutbahn entfernt. Wenn man eine Saft Diät (oder sogenannte ‘Saftreinigung’) einhält, wird sehr viel Fructose in kurzer Zeit die Leber erreichen. Das kann dazu führen, dass die Leber die Verarbeitung der Fructose zu Glucose nicht mehr leisten kann.

Die Folge ist, dass der Rest der Fructose als Körperfett eingelagert wird. Möchtest du das etwa mit einer Saft Diät erreichen? Wohl kaum…

Krankenhaus Diät

beschuit bij het ziekenhuisdieet

Die Krankenhaus Diät war ursprünglich für übergewichtige Patienten gedacht, die in sehr kurzer Zeit abnehmen mussten, um operiert werden zu können.

Es wird behauptet, dass man mit der Krankenhaus Diät ganz einfach 5 Kilo in nur 10 Tagen abnehmen könnte.

Die Krankenhaus Diät ist als Radikaldiät bekannt und hat auch nur zum Ziel maximal 5 bis 10 Tage eingehalten zu werden.

Nur spezielle Lebensmitteln sind erlaubt, und die Diät besteht auf einer extremen Kalorieneinschränkung. Die Nahrung, die erlaubt ist, ist recht gesund, enthält jedoch kaum Kalorien.

Die Diät verlangt auch sehr streng, dass viel Wasser getrunken werden muss. Auch Light-Limonaden sind erlaubt. Die Menge an Kalorien, die man täglich zu sich nimmt, schwankt zwischen 800 und 1000 Kalorien.

Die größte Herausforderung ist darum, sich selbst davon abzuhalten etwas anderes zu essen. Und hier geht es dann auch bei den meisten Menschen schief. Auch bei dieser Diät wird man sehr wahrscheinlich Ergebnisse erzielen, sie ist aber keine nachhaltige Methode.

Diäten, die nur auf bestimmte Lebensmittelgruppen ausgerichtet sind, sind langfristig kaum einzuhalten. Sie sind keine gesunden Diäten, die anhaltenden Gewichtsverlust fördern werden. Darum kehren die meisten Menschen auch wieder sehr schnell zu ihrem Ausgangsgewicht zurück.

Shake Diät

Vervelende Nadelen van Afvallen met (Eiwit)Shakes-Poeder

Viele Menschen haben keine Lust oder Zeit, um sich selbst gesunde Mahlzeiten zuzubereiten.

Angesichts des Stresses, der heute das Leben vieler Menschen bestimmt, überrascht es dann nicht, dass Shake Diäten auf dem Diätmarkt an Boden gewonnen haben.

Andere wiederum betrachten Shakes als idealen Mahlzeitersatz und die perfekte Lösung zum Abnehmen. Darum fragst vielleicht auch du dich, ob Mahlzeit-Shakes tatsächlich die Antwort sind.

Obwohl es sicherlich kaum Zweifel gibt, dass sich Shakes leicht zubereiten lassen, sehe ich Mahlzeit-Shakes jedoch nicht als gesunde Alternative für feste Nahrung an. Und ich werde dir auch sagen, warum nicht.

Nur weil ein Mahlzeit-Shake als gesund angepriesen wird und behauptet wird essentielle Vitamine und Mineralien zu liefern, bedeutet dies nicht automatisch, dass er auch wirklich eine gesunde Wahl wäre.

Hier nenne ich dir 3 Nachteile, warum ich vom Diät Shakes abrate:

Nachteil #1: synthetische Nährstoffe

Die meisten Vitamine und Mineralien in Diät Shakes und Mahlzeitersatz sind synthetisch.

Synthetische Nährstoffe stammen nicht von natürlichen Nahrungsmitteln, wodurch sie nur schwer aufnehmbar sind.

Was ist dann die bessere Wahl?

Versorge dich mit essentiellen Nährstoffen aus nicht weiterverarbeiteten Nahrungsmitteln wie Gemüse, Obst, hochwertigem Eiweiß (Aminosäuren) und gesunden Fetten (vor allem Omega-3 Fettsäuren).

Auch ein grüner Smoothie, in dem noch die Ballaststoffe enthalten sind, ist gesund.

Nachteil #2: viel zugesetzter Zucker

Die Mehrheit der Abnehm-Shakes enthält viel zugesetzten Zucker und künstliche Süßstoffe.

Z.B. enthält der Abnehm-Shake einer bekannten Drogeriekette ganze 45 Gramm Zucker (pro 100 Gramm).

Egal ob man sich zum Ziel gesetzt hat abzunehmen oder zuzunehmen, zugesetzter Zucker bleibt eine Quelle für leere Kalorien.

Zugesetzten Zucker zu essen oder zu trinken ist ungesund und verursacht verschiedenste Gesundheitsprobleme.

Nachteil #3: wenig hochwertiges Eiweiß und Ballaststoffe

Da die meisten Abnehm-Shakes auf dem Markt keine wirklich ballaststoffreichen Nahrungsmittel enthalten (wie Obst, Gemüse, Nüsse, Samen oder andere Ballaststoffquellen), werden sie einem auch kein lang anhaltendes Sättigungsgefühl geben, sogar dann nicht, wenn sie viele Kalorien enthalten.

Das Eiweiß in dieser Art Shakes besteht zudem häufig aus pflanzlichem Eiweiß wie z.B. Soja-Eiweiß.

Soja-Eiweiß ist qualitativ weniger gut als Molke, wie Untersuchungen mit Kraftsportlern ergeben haben.

Die Kraftsportler wurden in zwei Gruppen verteilt: Molke und Soja-Eiweiß. Bevor sie mit dem Training anfingen, mussten sie einen Eiweiß-Shake trinken. Nach 9 Monaten stellte sich heraus, dass die Soja-Eiweiß-Gruppe die Hälfte weniger an Muskelmasse zugelegt hatte als die Molke-Gruppe (1,8 kg gegenüber 3,3 kg) (Quelle).

Der Grund ist vermutlich der, dass die Aminosäure Leucin in Soja-Eiweiß nicht vorhanden ist.

Gänzlich auf flüssige Nahrung umzusteigen wie Mahlzeitersatz und Abnehm-Shakes, ist unverantwortlich und kann mit der Zeit zu einem Nährstoffmangel führen und Verstopfungen im Darm verursachen.

Mit Shakes abzunehmen sorgt zudem für körperlichen Stress (durch die starke Kalorieneinschränkung). Untersuchungen haben gezeigt, dass eine eingreifende Kalorieneinschränkung bei Frauen innerhalb von einigen Wochen zum drastischen Ansteigen des Stresshormons Cortisol führen kann (Quelle).

Bevorzugst du dennoch flüssige Nahrung? Dann bereite dir einfach öfters selbstgemachte grüne Smoothies, eventuell mit etwas Eiweißpulver und gesunden Fetten angereichert.

Und beachte: Wenn erfolgreich Abnehmen das oberste Ziel ist, sollte man sich nicht von Diätarten in die Irre führen lassen, die nicht funktionieren.

Man sollte sich lieber Dinge zur Gewohnheit werden lassen, die man auch ein Leben lang durchhalten kann und die einen gesund erhalten. Denke nur an Sport, Intervallfasten, körperliche Bewegung, Stressminimierung, gut schlafen und eine gute, gesunde Ernährung einhalten.

Herbalife Diät

Die Herbalife Diät basiert auf Mahlzeit-Shakes.

Diese Shakes sollen die Esslust unterdrücken und das Abnehmen fördern. Die Herbalife Mahlzeit-Shakes gehören zu den teuersten Abnehmprodukten der ganzen Abnehmindustrie.

Die Herbalife Shakes standen auch bereits mehrere Male im Mittelpunkt von Protesten.

Im Jahr 2004 startete die israelische Regierung eine Untersuchung, nachdem vier Menschen Leberschäden nach dem Gebrauch von Herbalife Shakes erlitten hatten (Quelle). Auch aus anderen Ländern wurden Meldungen zu Leberschäden durch Herbalife Produkte bekannt (Quelle, Quelle, Quelle).

Den Herbalife Shakes mangelt es zudem an essentiellen Nährstoffen und sie stecken voller künstlicher Geschmacksstoffe und Konservierungsmittel.

Was auch auffällt ist die große Menge an Zucker pro Portion (9 Gramm) und die Tatsache, dass sie kaum Eiweiß enthalten. Mit Herbalife Shakes im neuen Jahr abnehmen? Keine gute Idee!

Detox Diät

Entgiftung (Detox) ist genau wie Saftreinigung beliebter als je zuvor.

Die Detox Diät behauptet das Blut zu reinigen und schädliche Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen.

Wie dies genau funktionieren soll, wurde seltsamerweise noch nie genau erläutert.

Eine typische Detox Diät besteht aus einer Periode des Fastens, mit einer anschließenden strengen Diät aus Obst, Gemüse, Fruchtsäften und Wasser. Manchmal enthält eine Detox-Kur auch einige Kräuter, Tee, Nahrungsergänzungsmittel und sogar Einläufe (Klysmas).

Eine Detox-Kur soll die folgenden Gesundheitsvorteile erbringen:

  • Die Organe erreichen durch das Fasten einen Ruhezustand.
  • Die Leber wird stimuliert, um Giftstoffe abzuführen.
  • Die Entfernung von Abfallstoffen über Urin, Stuhlgang und Schweiß wird gefördert.
  • Der Körper nimmt gesunde Nährstoffe auf.

Die hier aufgelisteten Behauptungen wurden jedoch nie wissenschaftlich bewiesen. Es gibt unterschiedliche Wege, um eine Detox Diät durchzuführen, variierend zwischen totaler Aushungerung mit Saft bis hin zu kleinen Nahrungsumstellungen.

Wirkt die Detox Diät?

Die große Frage, die sich natürlich stellt, ist, ob die Detox Diät ein gesunder Weg ist, um abzunehmen. Einige Menschen berichten, dass sie sich konzentrierter und energiereicher fühlen, während und nach dem Detoxen.

Dieses verbesserte Gefühl des Wohlbefindens kann damit zu tun haben, dass die Menschen in dieser Periode keine raffinierten Kohlenhydrate, Alkohol und andere ungesunde Stoffe zu sich nehmen. Die erhöhte Einnahme von Vitaminen und Mineralien kann ebenfalls zu einen vorübergehenden Hochgefühl führen.

Momentan gibt es nur wenige Untersuchungen, die die Effektivität von Detox Diäten in Bezug auf Gewichtsverlust untersucht haben.

Obwohl einige Anwender behaupten schnell viel Gewicht verloren zu haben, scheint dies doch in erster Linie dem Verlust an Feuchtigkeit und Glycogen zuzuschreiben zu sein und nicht so sehr dem Verlust von Körperfett. Das verlorene Gewicht kommt oft schnell wieder zurück, sobald man wieder anfängt normal zu essen.

Wenn eine Detox Diät mit extremer Kalorieneinschränkung einhergeht, wird sie sicherlich zu Gewichtsverlust führen. Aber diese Radikaldiät wird sehr wahrscheinlich keine guten langfristigen Ergebnisse erzielen, es sei denn, man startet anschließend mit einem gesunden Lebensstil.

Fettarme Diät

Schon seit Jahrzehnten versuchen uns die Behörden einzutrichtern, eine fettarme Diät wäre die beste Wahl, um gesünder Leben und um abzunehmen.

Während der vergangenen 50 Jahre war man davon überzeugt, dass gesättigte Fettsäuren die größten Übeltäter bei Herz-Kreislauferkrankungen wären.

Doch in den letzten Jahren gerät diese Hypothese immer mehr unter Druck. Immer mehr Blogger, Doktoren, Diätberater und Institutionen fangen an das schlechte Image der gesättigten Fettsäuren anzuzweifeln.

Und doch bleibt die Aussage, dass gesättigte Fettsäuren Herz-Kreislauferkrankungen verursachen würden, das Fundament vieler moderner Ernährungsberatungen und einer der Gründe dafür, warum Gesundheitsorganisationen und Behörden vom Verzehr gesättigter Fettsäuren so viel wie möglich abraten.

Das ist schon recht seltsam, denn eine Studie aus dem Jahr 2014 – mit insgesamt 650.000 Teilnehmern – bestätigt, dass es keine Verbindung zwischen der Aufnahme gesättigter Fettsäuren und dem Leiden an Herz-Kreislauferkrankungen gibt (Quelle).

Viele fettarme Diäten sind auf pflanzliche Nahrungsmittel ausgerichtet. Die Richtlinie ist dann, dass maximal 10% der aufgenommenen Kalorien aus Fett bestehen darf.

Die Aufnahme tierischer Produkte wie Milch, Fleisch und Eier wird weitgehend eingeschränkt. Aber auch fettreiche pflanzliche Nahrungsmittel, die als gesund eingestuft werden (z.B. Oliven oder Nüsse), dürfen oft nicht gegessen werden.

Dies kann schließlich zu gesundheitlichen Problemen führen, denn gesunde Fettsäuren haben eine wichtige Funktion für den Körper.

Gesunde Fette sind eine wichtige Quelle für Kalorien und helfen bei dem Aufbau von Zellmembranen und Hormonen. Sie helfen zudem dem Körper dabei, fettlösliche Vitamine wie Vitamin A, D, E und K aufzunehmen.

Kann eine fettarme Diät beim Abnehmen helfen?

Mehrere Studien haben ergeben, dass diese Diät langfristig nicht effektiv ist. Unterschiedliche großangelegte Langzeitstudien zeigen nur geringe Gewichtsverluste bei Teilnehmern. Zudem wurde das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs hierdurch nicht gesenkt (Quelle, Quelle, Quelle, Quelle)..

Was ist dann eine gesunde Diät?

Jetzt weißt du, welche Diätarten man am besten links liegen lässt, wenn man wirklich mit Erfolg abnehmen möchte. Was ist dann aber die gesunde Alternative?

Viele Ernährungsberater (so auch ich) glauben, dass eine kohlenhydratarme Diät eine viel bessere und gesündere Möglichkeit ist, um Übergewicht, Obesitas, Diabetes Typ 2 und andere chronische Wohlstandserkrankungen zu behandeln.

Man sollte nicht vergessen, dass es die raffinierten Kohlenhydrate und der zugesetzte Zucker ist, der für die größten Gesundheitsprobleme der Westlichen Welt verantwortlich ist.

Dass kohlenhydratarme Diäten besser wirken als fettarme Diäten, um dauerhaft abzunehmen, wird durch mehrere zufällig kontrollierte Untersuchungen bestätigt (Quelle, Quelle, Quelle, Quelle, Quelle, Quelle). Diese Art der Untersuchungen werden als Gold-Standard in den Wissenschaften angesehen.

Eine kohlenhydratarme Diät ist eigentlich keine wirkliche Diät, sondern eher ein gesunder Lebensstil. Man kann sie für den Rest seines Lebens beibehalten.

Bist du bereit zum Abnehmen im neuen Jahr? Dann weißt du jetzt, auf welche Weise du es am besten, gesündesten und erfolgreichsten angehen kannst!

Schreibe eine Kommentar

Pflichtfelder sind markiert *