Web
Analytics

Was ist ein gesundes Idealgewicht? Rechner für Mann, Frau & Kind

Ich erhalte regelmäßig E-Mails von Menschen, mit etwa dem folgenden Inhalt: „Hallo, ich heiße Karin, bin 1,65 und wiege 70 Kilo. Habe ich dann ein gesundes Normalgewicht?“ In diesem Artikel werde ich genau erklären, wie man berechnen kann, ob man Normalgewicht oder Idealgewicht besitzt.

Möchtest du auch wissen, ob dein Kind ein gesundes Gewicht hat? Das lässt sich mit Hilfe des BMI-Rechners ermitteln. Anschließend werde ich dir noch einige Abnehmtipps geben, mit denen man schnell ein Idealgewicht erreichen und auch halten kann.

In diesem Artikel wirst du das Folgende erfahren:

  • Wie man einfach sein Idealgewicht berechnen kann (für Männer und Frauen).
  • Wie du dir sicher sein kannst, dass die Größe und das Gewicht deines Kindes gesund ist.
  • Warum es wichtiger ist, einen gesunden Körperfettanteil zu haben als ein Normalgewicht oder Idealgewicht.
  • 5 effektive Tipps, mit denen man sein Idealgewicht erreicht.

Gesundes Idealgewicht berechnen, für Mann, Frau und Kind

Um das Normalgewicht berechnen zu können, verwenden wir die BMI Skala. Du kannst die folgende Formel für die ausführliche Berechnung verwenden:



BMI berechnen

Bei Kindern unter 2 Jahren ist die Berechnung des BMI nicht sinnvoll.
Geschlecht:
Methode:
?
Unter-
gewicht

Gesund
Über-
gewicht

Obesitas
Morbide
obesitas

Leider können Kinder und Erwachsene unter 20 Jahren die neue BMI Berechnung nicht verwenden.

Dein BMI Ergebnis

Dein BMI:

Du hast Untergewicht, wiegst also zu wenig. Darum verfügst du im Falle einer Erkrankung über zu wenig Reserven. Du solltest so schnell wie möglich an Gewicht zulegen, um deine Gesundheit zu verbessern. Du besitzt ein gesundes Gewicht, so solltest du bleiben. Sei dir aber bewusst, dass der BMI nur ein Indikator für deine Gesundheit ist. Er bedeutet nicht automatisch, dass du auch wirklich gesund bist. Du hast Übergewicht, wiegst also zu viel. Hierdurch steigt die Gefahr für bestimmte schwere Erkrankungen wie z.B. Diabetes Typ 2 und Herz-Kreislauferkrankungen. Du solltest so schnell wie möglich mit dem Abnehmen anfangen, um deine Gesundheit zu verbessern. Du hast starkes Übergewicht (Obesitas), wiegst also viel zu viel. Hierdurch steigt die Gefahr für bestimmte schwere Erkrankungen wie z.B. Diabetes Typ 2 und Herz-Kreislauferkrankungen. Du solltest so schnell wie möglich mit dem Abnehmen anfangen, um deine Gesundheit zu verbessern. Du hast starkes Übergewicht (Morbide Obesitas), wiegst also viel zu viel. Hierdurch steigt die Gefahr für bestimmte schwere Erkrankungen wie z.B. Diabetes Typ 2 und Herz-Kreislauferkrankungen. Du solltest so schnell wie möglich mit dem Abnehmen anfangen, um deine Gesundheit zu verbessern.

Ein gesundes Gewicht liegt zwischen einem BMI von und . Weiter unten kannst du sehen, wie viele Kilos du abnehmen musst, um in diese Kategorie zu kommen.

Haftungsausschluss: Bei einem Alter über 70 Jahren produziert der BMI ein unrealistisches Bild. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Sterblichkeit bei 70-jährigen in der Kategorie 'Übergewicht' am niedrigsten ist und nicht in der Kategorie 'Normalgewicht' (Quelle).

Wie viele Lebensjahre du mit diesem BMI verlieren kannst

Ergebnis: Jahr

Die Berechnung basiert auf den Daten eines aktuellen wissenschaftlichen Artikels, bei dem 7414 Menschen über längere Zeit beobachtet wurden (Quelle). In deinem Fall wurden die Daten der Altersgruppe von 30 Jahren verwendet. Weil du jünger als 30 Jahre bist, könntest du noch mehr Lebensjahre als bei dieser Schätzung verlieren. In deinem Fall wurden die Daten der Altersgruppe von 50 Jahren verwendet. In deinem Fall wurden die Daten der Altersgruppe von 70 Jahren verwendet. Weil du älter als 70 Jahre bist, verlierst du vermutlich weniger Lebensjahre als bei dieser Schätzung. In deinem Fall wurden die Daten der Altersgruppen von 30 und 50 Jahren klug kombiniert. In deinem Fall wurden die Daten der Altersgruppen von 50 und 70 Jahren klug kombiniert.

Vielleicht fragst du dich jetzt: Verlier ich jetzt Jahre? Die Antwort ist: Das kann man nicht wissen. Wir wissen aber, dass dies im Durchschnitt bei Menschen so ist, die nicht rauchen und die ein vergleichbares Alter und BMI haben.

Achtung: Bei dieser Einschätzung gehen wir davon aus, dass sich dein BMI nicht verändert. Du kannst also noch etwas daran tun!

Menge an abzunehmenden Kilos

Hier siehst du, wie viele Kilos du maximal abnehmen musst, um ein gesundes Gewicht ohne ärgerliche und gefährliche Gesundheitsrisikos zu erreichen

Abzunehmende Kilos (in kg)
kg
minimal
kg
ideal
kg
maximal

Dein Idealgewicht

Bei deiner Körpergröße liegt ein gesundes Gewicht zwischen und Kilo. Hier unten siehst du genau, wo du laut BMI Berechnung zur Zeit stehst.

du bist jetzt hier
Untergewicht
kg gesundes Gewicht
kg Übergewicht
kg Obesitas
kg Morbide Obesitas

Auch für Kinder kann man das Normalgewicht oder Idealgewicht berechnen, mit Hilfe des BMI Rechners.

Die Body Mass Index (BMI) Formel vergleicht das Verhältnis zwischen Größe (in Metern) und Gewicht (in Kilo) miteinander, wobei auch die Daten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit einfließen bezüglich des Wachstums des Kindes.

Für das Wachstum und die körperliche Entwicklung ist es wichtig, dass Kinder auf einem gesunden Normalgewicht bleiben. Ein gesundes Gewicht kann im Normalfall dadurch erreicht werden, indem man das Gleichgewicht zwischen Energiezufuhr (über Ernährung, also Essen und Trinken) und Energieverbrauch findet, also die Energie, die das Wachstum und z.B. körperliche Aktivitäten verbrauchen. Dies wird dann als Energiebilanz bezeichnet.

Natürlich ist jedes Kind anders, es gibt aber dennoch einige Basisrichtlinien zum Gewicht von Kindern im bestimmten Alter. Auf diese Weise kann man schnell feststellen, ob das eigene Kind gesund ist oder an Übergewicht oder Untergewicht leidet.

Begehst du unnötige Fehler, die das Abnehmen verzögern?

Teste dich selbst und entdecke deinen „Abnehm IQ“.

Gesundes Normalgewicht berechnen, bei Mann und Frau

Möchte man als Erwachsener wissen, ob man ein gesundes Körpergewicht besitzt, kann man dies ebenfalls z.B. mit Hilfe des BMI Rechners kontrollieren. Ein hoher BMI-Wert kann auf Übergewicht hindeuten. Der BMI macht zwischen Männern und Frauen keinen Unterschied. Zwischen 20 und 70 Jahren ist alles gleich.

Ich möchte hier noch die Body Mass Index Formel an Hand eines Beispiels erläutern:

Ganz oben bei der Einleitung habe ich von Karin erzählt, einer erwachsenen 33-jährigen Frau von 1,65 cm Größe und einem Gewicht von 70 Kilo. Besitzt sie ein Normalgewicht? Wir werden es einmal mit der BMI-Formel berechnen. Um ihren BMI-Wert zu ermitteln, müssen wir ihr Körpergewicht durch ihre Körpergröße im Metern zum Quadrat teilen.

Die BMI-Berechnung für Karin sieht dann wie folgt aus:

70 / (1,65 x 1,65) = 25,7.

Mit einem BMI von 25,7 ist Karin tatsächlich etwas zu schwer. Sie sollte also etwas unternehmen, um wieder auf Normalgewicht zu kommen. Ein gesundes Körpergewicht ist sehr wichtig, um ernsten Gesundheitsproblemen wie Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes Typ 2 (Quelle) vorzubeugen.

Ermittle einmal selbst mit Hilfe der folgenden BMI Tabelle für Erwachsene, ob du Normalgewicht besitzt oder in der Gefahrenzone liegst:

BMI Tabelle für Erwachsene (für Mann und Frau)

BMI
Interpretation
Empfehlung

< 18,5
Untergewicht
Zu leicht, du solltest etwas zunehmen

18.5–24.9
Gesundes/Normales Gewicht
Gesund, versuche dieses Gewicht zu halten

25.0–29.9
Übergewicht
Zu schwer, du solltest versuchen abzunehmen

> 30.0
Obesitas
Deine Gesundheit ist gefährdet, du solltest dringend abnehmen!

Leidest du an Übergewicht und fällst somit in die Gefahrenzone? In manchen Fällen kann aber auch die BMI-Berechnung irreführend sein. Schwangere oder stillende Frauen werden keine korrekten Ergebnisse erzielen.

Auch bei (Kraft)Sportlern kann es zu falschen Resultaten kommen. Der Grund ist, dass der BMI die Körperzusammensetzung nicht berücksichtigt. Muskelmasse ist deutlich schwerer als Körperfett. Der Körperfettanteil verglichen mit der Muskelmasse ist ebenfalls ein wichtiger Faktor.

Bei Menschen über 70 Jahren zeichnet der BMI ebenfalls ein falsches Bild. Untersuchungen haben beispielsweise ergeben, dass die Sterblichkeit im Alter von 70 Jahren in der Kategorie ‚Übergewicht‘ am niedrigsten ist und nicht in der Kategorie ‚Normalgewicht‘ (Quelle). Dieser Effekt tritt möglicherweise bereits im Alter von 60 oder 65 Jahren ein.

Im folgenden Video erkläre ich noch mehr zum BMI, u.a. auch Kritikpunkte und Alternativen.

Idealgewicht und Normalgewicht für Mann und Frau

Wenn man erfolgreich abnehmen und ein Normalgewicht erreichen möchte, ist es wichtig seinen Körperfettanteil zu kennen. Meiner Meinung nach ist es für die eigene Gesundheit wichtiger seinen Körperfettanteil zu wissen, als sein Gewicht, vor allem, wenn man sein Bauchfett berücksichtigt. Man sollte sich darum vor allem auf das Senken seines Körperfettanteils konzentrieren, anstelle nur auf die Waage zu starren.

Fett im Bauchgebiet wird auch als viszerales Fett bezeichnet und ist äußerst ungesund. Dieser Typ Fett nistet sich zwischen den Organen ein und ist ein wichtiger Faktor bei Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes Typ 2 (Quelle). Menschen mit übermäßigem Organfett haben ein erhöhtes Risiko, selbst dann, wenn sie äußerlich schlank erscheinen (Quelle).

Eine recht genaue (aber leider auch kostspielige) Methode, um seinen Körperfettanteil und viszerales Fett um die Organe zu messen, ist die DEXA Methode. Die zugehörige Apparatur verwendet hierfür ungefährliche Röntgenstrahlen.

Darum ist es besser, den Umfang der Körpermitte zu messen und seinen Körperfettanteil und nicht nur seinen BMI zu berechnen. Wie bereits erwähnt, kann der BMI-Wert aus unterschiedlichen Gründen abweichen.

Man sollte nicht vergessen, dass die normale BMI-Formel recht simpel aufgebaut ist, da in den 40er Jahren (als die BMI-Formel erdacht wurde) noch keine Rechenmaschinen zur Verfügung standen und man alles schriftlich berechnen musste.

Normalgewicht bei welcher Größe, für Kinder?

Um ein gesundes Normalgewicht berechnen zu können, bei einer bestimmten Körpergröße, kann man den BMI-Rechner verwenden. Dabei wird das Verhältnis zwischen Größe (in Metern) und Gewicht (in Kilo) ins Verhältnis gesetzt.

Anhand der folgenden BMI-Tabelle kannst du feststellen, ob dein Kind Normalgewicht besitzt. Beachte aber, dass die Beurteilung vom Geschlecht abhängt.

BMI-Tabelle für Jungen (2 bis 18 Jahre)

Alter
Untergewicht
Normalgewicht
Übergewicht
Obesitas

2
13,37-15,13
15,14-18,40
18,41-20,09
> 20,09

3
13,10-14,73
14,74-17,88
17,89-19,57
> 19,57

4
12,87-14,42
14,43-17,54
17,55-19,29
> 19,29

5
12,67-14,20
14,21-17,41
17,42-19,30
> 19,30

6
12,51-14,06
14,07-17,54
17,55-19,78
> 19,78

7
12,43-14,03
14,04-17,91
17,92-20,63
> 20,63

8
12,43-14,14
14,15-18,43
18,44-21,60
> 21,60

9
12,51-14,34
14,44-19,09
19,10-22,77
> 22,77

10
12,67-14,63
14,64-19,83
19,84-24,00
> 24,00

11
12,90-14,96
14,97-20,54
20,55-25,10
> 25,10

12
13,19-15,34
15,35-21,21
21,22-26,02
> 26,02

13
13,60-15,83
15,84-21,90
21,91-26,84
> 26,84

14
14,10-16,40
16,41-22,61
22,62-27,63
> 27,63

15
14,61-16,97
16,98-23,28
23,29-28,30
> 28,30

16
15,13-17,53
17,54-23,89
23,90-28,88
> 28,88

17
15,61-18,04
18,05-24,45
24,46-29,41
> 29,41

18
16,01-18,49
18,50-24,99
25,00-30,00
> 30,00

Stelle die BMI-Werte für Mädchen anhand der folgenden Tabelle fest:

BMI-Tabelle für Mädchen (2 bis 18 Jahre)

Alter
Untergewicht
Normalgewicht
Übergewicht
Obesitas

2
13,25-14,82
14,83-18,01
18,02-19,81
> 19,81

3
12,99-14,46
14,47-17,55
17,56-19,36
> 19,36

4
12,74-14,18
14,19-17,27
17,28-19,15
> 19,15

5
12,51-13,93
13,94-17,14
17,15-19,17
> 19,17

6
12,33-13,81
13,82-17,33
17,34-19,65
> 19,65

7
12,27-13,85
13,86-17,74
17,75-20,51
> 20,51

8
12,32-14,01
14,02-18,34
18,35-21,57
> 21,57

9
12,45-14,27
14,28-19,06
19,07-22,81
> 22,81

10
12,65-14,60
14,61-19,85
19,86-24,11
> 24,11

11
12,96-15,04
15,05-20,73
20,74-25,42
> 25,42

12
13,40-15,61
15,62-21,67
21,68-26,67
> 26,67

13
13,93-16,25
16,26-22,57
22,58-27,76
> 27,76

14
14,49-16,87
16,88-23,33
23,34-28,57
> 28,57

15
15,02-17,44
17,45-23,93
23,94-29,11
> 29,11

16
15,47-17,90
17,91-24,36
24,37-29,43
> 29,43

17
15,79-18,24
18,25-24,69
24,70-29,69
> 29,69

18
16,00-18,49
18,50-24,99
25,00-30,00
> 30,00

Möchtest du ein Beispiel für ein Wochenmenü zum Abnehmen, inkl. Rezepte und Einkaufsliste?

Klicke hier und ich werde es dir kostenlos zuschicken.

5 Tipps, mit denen man Normalgewicht erreicht

Um dir etwas beim Erreichen des Normalgewichts zu helfen, gebe ich dir hier 5 wissenschaftlich bewiesene Tipps.

Tipp #1: Iss weniger Kohlenhydrate am Tag

Das Vermindern der Menge an Kohlenhydraten in der Ernährung ist einer der besten Wege, um Fett zu verbrennen und sein Idealgewicht zu erreichen.

Eine Low-Carb Diät hilft dabei, seine Esslust zu mindern und führt ‚automatisch‘ zu Gewichtsverlust, ohne dass man täglich seine Kalorien abzählen müsste.

Zahllose Gesundheitsorganisationen haben in den letzten Jahrzehnten immer wieder fettarme Diäten gepredigt. Das Problem hierbei ist jedoch, dass fettarme Diäten oft keine guten Ergebnisse erzielen (Quelle). Die viel bessere Alternative ist darum die Low-Carb Diät. Bei dieser Diät werden einfache Kohlenhydrate und raffinierte Produkte vermindert und mit Eiweiß und gesunden Fetten ersetzt.

Die Low-Carb Diät hilft nicht nur beim Abnehmen, sie verbessert zudem auch die Gesundheit. Das Mindern von Kohlenhydraten bei der Ernährung hilft dabei, den Blutzuckerspiegel, Blutdruck und den Anteil an Triglyceriden zu senken. Hierdurch wird zudem das gute HDL-Cholesterin erhöht und das schlechte LDL-Cholesterin wird abnehmen (Quelle, Quelle).

Es ist ganz normal, dass man hierbei (bei einer strengen Low-Carb Diät) in den ersten paar Tagen recht viel Wasser verliert. Das Abnehmen wird dann nach der ersten Woche langsamer gehen, aber ab dann wird vor allem Körperfett als Energiequelle verbrannt.

Tipp #2: Iss ohne abgelenkt zu sein

Wenn man bewusst miterlebt, was man sich alles jeden Tag in den Mund steckt, kann einem dies mehrere hundert Kalorien am Tag einsparen.

Sowohl Kinder als auch Erwachsene, die vor dem Fernseher essen oder beim Spielen am Computer, bemerken sehr oft gar nicht, wie viel Nahrung sie zu sich nehmen. Auf diese Weise isst man sehr schnell viel mehr als man denkt und will.

Eine Übersichtsstudie (bei der Daten aus 24 einzelnen Studien ausgewertet wurden) kam zu dem Ergebnis, dass die Teilnehmer, die beim Essen abgelenkt waren, etwa 10% mehr Kalorien zu sich nahmen, als Menschen, die ihre volle Aufmerksamkeit dem Essen widmeten (Quelle).

Wenn man seiner Mahlzeit keine Aufmerksamkeit schenkt, hat dies auch später am Tag noch Folgen. Die Menschen, die abgelenkt waren, aßen 25% mehr Kalorien während späteren Mahlzeiten, als die Menschen, die nicht abgelenkt waren.

Darum ist es nicht klug vor dem Fernseher oder am Computer zu sitzen oder auch auf sein Smartphone zu starren, wenn man gerade beim Essen ist. Ablenkung beim Essen kann zu extra Kalorienaufnahme führen und langfristig zu Gewichtszunahme führen.

Möchtest du dein Idealgewicht erreichen und es auch halten? Dann lasse dich nicht beim Essen stören oder ablenken.

Tipp #3: Nimm kleinere Teller und Portionen

Wenn man die Teller einer Mahlzeit mit denen von vor einigen Jahrzehnten vergleicht, fällt einem eines sofort auf.

Sie sind wesentlich größer geworden! Auch im Vergleich zu anderen Ländern (wie Amerika) ist dies deutlich feststellbar. Was bei uns als große Portion angesehen wird, gilt dort als kleine Portion.

Größere Portionen ermutigen die Menschen dazu auch mehr zu essen und sorgen für Gewichtszunahme und Übergewicht (Quelle). Kein Wunder, dass fast 36% der amerikanischen Bevölkerung an Übergewicht und Obesitas leidet (Quelle).

Für ein gesundes Gewicht empfiehlt es sich kleinere Teller zu verwenden, denn dadurch erscheint die Mahlzeit größer. Ein großer Teller lässt dagegen eine Mahlzeit kleiner erscheinen, wodurch man eher noch einmal nachschöpft (Quelle).

Wenn man sich selbst etwas weniger serviert, wird man auch sehr sicher deutlich weniger essen. Und man wird dabei den Unterschied wahrscheinlich gar nicht bemerken.

Tipp #4: Lasse das Frühstück ab und zu einfach weg

‘Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!’, hört man immer wieder die Leute sagen.

Wenn ich dann sage, dass das Weglassen des Frühstücks ab und zu nicht schaden kann, lassen die entrüsteten Reaktionen nicht lange auf sich warten.

Dieser Frühstücks-Mythos sitzt leider recht fest verankert in unserer Gesellschaft.

Um aber ein Normalgewicht zu erreichen (und zu behalten), ist es sehr empfehlenswert, das Frühstück regelmäßig einmal auszulassen.

Es ist zwar richtig, dass Leute, die frühstücken im Allgemeinen gesünder sind als Menschen, die nicht frühstücken. Das liegt aber nicht so sehr am Frühstück, sondern eher an den Menschen selbst. Menschen, die Frühstücken, neigen eher dazu, gesünder durchs Leben zu gehen. Sie haben meist das gesündere Ernährungsschema, mit viel Ballaststoffen, Mineralstoffen und Vitaminen (Quelle).

Andererseits neigen Menschen, die das Frühstück häufig weglassen mehr dazu zu rauchen, Alkohol zu trinken und weniger Sport zu treiben (Quelle).

Dass die Frühstücker gesünder sind, liegt also in erster Linie an ihrem gesünderen Lebensstil und nicht so sehr am Frühstück.

Wenn man zwei oder drei Mal pro Woche das Frühstück weg lässt, wird dies zu einem Kalorienmangel führen. Man wird dann vielleicht ein bisschen hungriger und isst auch etwas mehr zum Mittagessen, was aber nicht genug sein wird, um die ausgelassenen Kalorien des Frühstücks wieder wett zu machen.

Unterschiedliche Studien haben ergeben, dass das Weglassen des Frühstücks die gesamte Kalorienaufnahme am Tag um bis zu 400 Kalorien am Tag vermindern kann (Quelle, Quelle).

Auch irgendwie logisch, wenn man eine ganze Mahlzeit am Tag auslässt.

Die Frage, was besser ist, Frühstück oder nicht, wurde in einer Studie mit mehr als 300 übergewichtigen Männern und Frauen untersucht. Die Studie erstreckte sich über 4 Monate, bei der u.a. bei einer der Teilnehmergruppen das Frühstück wegfiel. Nach 4 Monaten war bei den Gruppen kein Unterschied beim Gewicht festzustellen.

Es war also völlig gleichgültig, ob die Menschen morgens gegessen hatten oder nicht (Quelle).

Die Ergebnisse dieser Studie werden von anderen Studien gestützt, die sich mit Frühstücksgewohnheiten und deren Einfluss auf Gewichtsabnahme und das Erreichen eines Idealgewichts beschäftigten. Das Frühstück auszulassen, hatte nirgends einen nennenswerten Effekt (Quelle, Quelle).

Tipp #5: Gemeinsam abnehmen

Hilfe beim Abnehmen ist oft der entscheidende Faktor, ob es einem gelingt oder nicht.

In stressigen Momenten neigen wir häufig dazu, zum Essen zu greifen, obwohl wir gar nicht hungrig sind.

Soziale Unterstützung durch Freunde und Familie ist sehr wichtig, um seine Ziele zu erreichen und motiviert zu bleiben.

Erzähle den Menschen, die dich umgeben (und die dir wichtig sind), dass du ein gesundes Gewicht erreichen möchtest, damit sie dich dabei unterstützen können, wenn es vielleicht einmal sehr schwer ist und alles schief zu gehen droht.

Viele Menschen finden es auch viel angenehmer zusammen mit anderen abzunehmen. Man kann das zusammen mit dem Partner tun oder einem guten Freund oder Freundin. Auf diese Weise arbeitet man zusammen, motiviert den anderen und unterstützt sich während des ganzen Prozesses.

Wenn man sich hierbei lieber auf Menschen konzentrieren möchte, die nicht zur direkten Umgebung gehören, auch kein Problem. Man kann sich dann bestimmten Interessengemeinschaften anschließen (wie es sie z.B. bei den Weight Watchers gibt) oder man meldet sich bei einem Online-Forum an. Es wurde bewiesen, dass sowohl persönliche Unterstützung als auch die Unterstützung, die eine Online-Community bieten kann, beim Abnehmen hilfreich sein kann (Quelle).

Überschüssige Pfunde und Bauchfett schnell verbrennen mit ganz einfachen Abnehmrezepten

Wusstest du, dass 1 von 3 Personen bei einer Diät sogar noch zunehmen anstelle damit abzunehmen? (Quelle)

Darum habe ich eine wirksame und moderne Abnehmmethode entwickelt, die leicht durchzuhalten ist und mit der es zu keinem Jo-Jo-Effekt kommt.

Du bekommst hierbei herrliche Rezepte für eine schnelle Fettverbrennung mit anhaltendem Ergebnis.

Du wirst unter anderem das Folgende in meinem beliebten Abnehmrezeptbuch entdecken:

  • Über 100 herrliche Rezepte, die schnell und einfach zuzubereiten sind (und die auch dem Rest der Familie schmecken werden)
  • Wie man mit meinen leckeren Rezepten für Fleisch-, Fisch-, Geflügel- oder vegetarische Gerichte mehrere Kilos pro Woche verliert
  • 6 unterschiedliche Rezeptkategorien, mit unter anderem Geflügelgerichten, Fischgerichten, vegetarischen Gerichten, Salaten, Soßen, Dressings, Desserts
  • Zeitsparende, vorgefertigte Tages- und Wochenpläne + Einkaufstipps

Entdecke, wie du mit ganz einfachen und leckeren Abnehmrezepten mehrere Kilos pro Woche verlieren kannst:

Bibel der Abnehmrezepte ohne Risiko ausprobieren

2 Kommentare op "Was ist ein gesundes Idealgewicht? Rechner für Mann, Frau & Kind"

  1. jens

    says:

    ich bin männlich, 32, 179 groß und wiege aktuell 78kg. damit bin ich im idealgewicht. seit meiner jugend, hatte ich untergewicht, lag immer bei 55-57kg von meinem 15ten bis 31ten lebensjahr. war immer ein mäkeliger esser mit wenig hunger. seit etwas mehr als einem jahr, kann ich einfach immer essen und habe daher zugenommen. bmi und gewicht sagen "ideal" tja nur zu blöd das sich 80% meines gewichts nur am bauch ansetzt, denn ich seh aus wie eine schwangere im 7ten monat und da es bauchfett ist, sagt mein arzt nun, dass ich damit gesundheitlicher schlechter dran bin, als mein vater, der 98kg bei 181 wiegt, damit deutlich übergewichtig ist aber alles verteilt und wenig viszerales fett hat. die gene steuern eben, wo man zunimmt und wie man sieht, kann man selbst mit idealgewicht einen zu großen bauchumfang haben

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind markiert *