6 interessante Saftkur Erfahrungen – Detox Kur Erfahrungen

Wir leben in einer Welt, die immer mehr verschmutzt wird. Dabei können die Giftstoffe, mit denen wir in Berührung kommen, unseren Körper belasten. Eine Detox Kur bzw. Saftkur zum Reinigen des Körpers, wird in diesem Zusammenhang immer beliebter. Welche Saftkur Erfahrungen gibt es aber?

Es gibt Ärzte, die die Meinung vertreten, dass es nicht nötig sei, seinen Körper zu entgiften (detoxen), denn der schafft das auch ohne Hilfe. Trotzdem besitzt eine Detox Kur, wenn man sie richtig anwendet, das Potential, den Körper von Giftstoffen zu befreien. Zumindest wird dieses Bild skizziert, wenn man sich die zahlreichen Saftkur Erfahrungen von Anwendern im Internet anschaut.

Eine Detox Kur oder Saftkur kann man deshalb auch als ergänzende Maßnahme sehen.

In diesem Artikel möchte ich besprechen, was eine Detox Kur für deine Gesundheit tun kann und dir die Erfahrungen von Anwendern unterschiedlicher Saftkuren vorstellen.

Die Welt des Abnehmens und Intervallfastens widmet auch der Detox Kur immer mehr Aufmerksamkeit. Die meisten Erfahrungen auf diesem Gebiet haben Menschen mit Hilfe von sogenannten Saftkuren gemacht, bei denen man sich, wie der Name sagt, hauptsächlich über Säfte reinigt.

Deshalb möchte ich mich etwas ausführlicher mit den Gründe für eine Detox Kur bzw. Saftkur beschäftigen. Zudem werde ich mehrere Erfahrungsberichte zu Detox und Saftkuren besprechen, damit du erfährst, wie andere sie erlebt haben.

Warum sollte man eine Detox bzw. Saftkur machen?

Eine Detox Kur, auch bekannt unter der Bezeichnung Entgiftungskur, ist eine Periode, während der man den eigenen Körper mit weniger oder gar keiner Nahrung belastet.

Das kann man erreichen, indem man bestimmte Produkte weglässt wie z.B. Getreide, Milchprodukte und (verarbeitetes) Fleisch.

Man kann sich aber auch dazu entschließen, keine feste Nahrung mehr aufzunehmen und nur noch Säfte zu trinken, um auf diese Weise z.B. die Leber zu reinigen. Dies kann man z.B. mit Hilfe von Detox Tee erreichen.

Das Ziel einer Detox Kur mit Hilfe von Säften, ist, seinen Verdauungsorganen eine Auszeit zu gönnen, indem man sie weniger belastet.

Natürlich stimmt es, dass sich eine gesunde Leber und gesunde Nieren auch selbstständig auf natürliche Weise reinigen können. Das bedeutet aber nicht, dass der Körper hierbei keine Hilfe gebrauchen kann. Detox kann man somit einfach als ein wenig extra Hilfestellung sehen.

Vor allem die Leber und die Nieren leiden oft sehr unter toxischen Belastungen.

Jeder hat in seinem Körper ein bestimmtes Maß an Giftstoffen. Dies kann aber sehr stark variieren und hängt nicht nur mit dem persönlichen Stoffwechsel zusammen, sondern auch, wie stark man selbst giftigen Stoffen aus der Umgebung ausgesetzt ist.

Der Durchschnittsmensch (vor allem der, der in großen Städten wohnt), bekommt recht viele Giftstoffe ab. Nicht nur über ungesunde Ernährung, sondern auch über andere Umweltfaktoren wie verschmutzte Luft, Pestizide, Schwermetalle, Medikamente und Dämpfe von Reinigungsmitteln.

Viele dieser ‚Gifte‘, die wir aufnehmen, erscheinen harmlos. Schließlich baut unser Körper sie auch wieder ab. Diese toxische Belastung kann sich aber über die Jahre hinweg im Fettgewebe und Blut aufstauen. Verunreinigungen können sich in diesen Teilen des Körpers jahrelang halten (Quelle, Quelle, Quelle).

Detoxen besitzt das Potenzial, den Körper von Giftstoffen zu reinigen, obwohl nur schwer festzustellen ist, von welchen Giftstoffen genau der Körper gereinigt wird.

Wenn man eine Detox bzw. Saftkur macht, hilft man seinem Körper, indem man ihn vorübergehend entlastet. Verarbeitete Nahrungsmittel mit viel raffinierten Kohlenhydraten, ungesunden Fetten und zugefügtem Zucker, belasten den Körper.

Wenn man Zucker und verarbeitete Nahrungsmittel meidet, wird der Körper weniger Gift aufnehmen, was dazu führt, dass er auch nicht mehr so hart arbeiten muss, um es wieder loszuwerden.

Dies hat viele positive Effekte. Viele Menschen berichten, dass sie sich nach einer Detox/Saftkur fitter fühlen und mehr Energie besitzen.

Ein weitere Grund, eine Detox Kur drchzuführen, ist der, um einen frischen Neustart zu machen. Wenn man zur Zeit sehr ungesund lebt, kann einem eine Saftkur dabei helfen, seine eingeschliffene ungesunden Ernährungsweise zu durchbrechen.

Begehst du unnötige Fehler, die das Abnehmen verzögern?

Teste dich selbst und entdecke deinen „Abnehm IQ“.

Detox Kur Erfahrungen bzw. Saftkur Erfahrungen

Ok, jetzt wollen wir uns aber auch die Erfahrungen anderer ansehen, die bereits eine Engiftungskur hinter sich haben.

Möchtest du auch eine Detox Kur ausprobieren? Dann solltest du dir diese Erfahrungsberichte gründlich durchlesen. Und um ein möglichst gutes Bild zu erhalten, habe ich hier Erfahrungen von Menschen zusammengetragen, die Detox Kuren und auch Saftkuren gemacht haben.

Hier kannst du nachlesen, über welche Vorteile und Nachteile die Menschen bei ihren Detox Saftkur Erfahrungen berichten:

Mein Leben ist ziemlich stressig. Darum bin ich in Sachen Essen nicht gerade wählerisch. Hier ein belegtes Brötchen, da essen gehen und auch immer wieder Essen bestellen. Mit ist schon bewusst, dass das nicht gut ist. Darum habe ich einmal so eine Detox Kur ausprobiert, um das Chaos (in meinem Körper) wieder ein bisschen aufzuräumen. Fünf Tage ohne Milch, Fleisch und Eier; auch Süßigkeiten und Brot habe ich nicht mehr gegessen, dafür aber Gemüse und Obst und habe Säfte getrunken. Es war ganz sicher nicht leicht, hat aber Früchte getragen. Ich bin morgens frischer aufgestanden und war voller Energie. Zudem habe ich einige Kilos verloren. Jetzt muss ich vor allem aufpassen, die ich die Pfunde nicht gleich wieder auf den Rippen habe. – Anonym

Intervallfasten ist nichts für mich. Ich habe es versucht aber es hat mir nicht gefallen. An Fastentagen fühlt man sich so energielos. Viele meiner Freunde und Bekannten fällt es leichter, mir aber eben nicht. An einem Fastentag kann ich z.B. nicht so lang joggen und wenn ich einen Sprint einlegen will, kann ich es gleich ganz vergessen. Ohne Brennstoff im Tank kann man eben nicht die maximale Leistung abrufen. Sportgetränke trinken schien zwar zu helfen, aber dann fastet man natürlich nicht mehr. Dafür eine Saftkur einzulegen, schien mir ein guter Kompromiss zu sein. Man nimmt gesunde Nährstoffe zu sich und auch einige Kalorien, vermeidet aber ungesunde Nahrung aus dem Supermarkt. Wenn man dann auch noch die biologischen Varianten des Gemüses für den Saft wählt, ist man auf dem richtigen Weg. Was kann man sich als Amateursportler mehr wünschen? – Jan B.

Obst und Gemüse sollten wir am meisten essen, am besten 400 Gramm pro Tag! Das schafft man natürlich nicht immer. Ich kann mir zum Mittagessen zwar einen Salat machen, aber dann habe ich nicht immer noch Lust, auch abends noch viel Gemüse zu essen. Eine echte Herausforderung also! Für mich bestand die Lösung in fertig zubereiteten Gemüsesäften, die auch gar nicht so schlecht schmecken. Gesund und lecker also. Und auch ohne künstlichem Zeug! Die Säfte, die ich mir gekauft habe, waren komplett biologisch. Sie enthalten nur gefrorenes Gemüse und Obst, das auf biologische und nachhaltige Weise angebaut wurde. Das hat mir zugesagt. – Mirjam

Im Internet hatte ich ein herrliches Rezept für eine Saftkur entdeckt, das aus fünf verschiedenen Fruchtsäfte für fünf Tage bestand. Ich dachte mir, einfach einmal ausprobieren. Nach einer Woche habe ich doch ziemlich an Zucker-Crashes gelitten, und es stellte sich heraus, dass ich zu viel Zucker zu mir genommen sprich getrunken hatte. Im Nachhinein dachte ich, wie dumm von mir! Ich hätte viel weniger Obst und dafür mehr Gemüse trinken müssen. Wenn man sich für die richtigen Säfte entscheidet, kann so eine Detox Kur ganz ok sein, glaube ich. Mir gefiel es auf jeden Fall, dass ich eine Weile nicht mehr zu kochen brauchte. Bei einer Saftkur muss man schließlich nur einige Säfte pro Tag zubereiten und trinken. Das nächste Mal muss ich nur besser aufpassen, was für Säfte ich trinke! – Inge

Hallo Richard, ich treibe viel Sport und muss deshalb gut auf meine Ernährung achten. Das mache ich, indem ich meine täglichen Kalorien vor allem über frisches Gemüse und die richtigen Kohlenhydrate decke. Ich merke, dass mir das wirklich hilft. Leider gelingt es mir aber nicht immer, frische Nahrungsmittel vorrätig zu haben und zu essen. Darum helfen mir dann fertige biologische Säfte. Es handelt sich dabei wirklich um Gemüsesäfte von hoher Qualität. Sie werden auf eine Art und Weise verarbeitet und verpackt, bei der alle gesunden Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Ich habe vor einigen Monaten damit angefangen und bin immer noch voll überzeugt. Dass es diese Kombination aus hoher Qualität und Benutzerfreundlichkeit gibt, hätte ich nicht erwartet. – Emma

Eine Saftkur, ist das wirklich etwas für mich? Ich wollte für die Hochzeit meiner Schwester ein paar Kilos loswerden, darum habe ich es einfach versucht. Man muss sich schon zuerst einmal daran gewöhnen, zwei Wochen lang nur von Säften zu leben. Vor allem an den ersten Tagen viel es mir schwer, vom Kühlschrank wegzubleiben. Ich habe die Säfte unterschiedlicher Anbieter ausprobiert. Manche haben etwas bitter geschmeckt. Aber es fühlt sich auch irgendwie gut an, zu wissen, dass man seinen Körper damit entgiftet und es hat mich motiviert. Ich glaube, dass immer mehr Menschen an gesundheitlichen Beschwerden leiden, weil sie nicht ungefährliche Medikamente einnehmen. Man sollte sich auch diesbezüglich etwas Ruhe gönnen und auf seinen Körper hören! – Amira

Saftkur Erfahrungen – Abnehmen mit einer Saftkur

Pssst… wusstest du, dass eine Saftkur auch Vorteile bezüglich des Bauchumfangs mit sich bringt?

Ja, mit einer Detox bzw. Saftkur kann man auch abnehmen!

Eigentlich auch kein Wunder, denn wenn man auf eine Ernährung mit Gemüsesäften umsteigt, die nur wenige Kalorien enthalten, wird man automatisch fasten.

Während des Saftfastens nimmt man erheblich weniger Kalorien zu sich, verglichen mit seiner normalen Ernährung. Man nimmt über einen bestimmten Zeitraum keine feste Nahrung zu sich, sondern eben nur Säfte, die aber voll gesundem Gemüse (und etwas Obst) stecken.

Indem du nur so wenige Kalorien zu dir nimmst, kann es eine erhebliche Herausforderung sein, eine solche Saftkur durchzuhalten.

Man muss dabei schließlich mehrere Tage am Stück ausschließlich Säfte trinken. Natürlich gibt es aber auch Menschen, die es einfacher finden, gar nichts zu essen als weniger zu essen.

Klingt vielleicht seltsam, aber ich höre immer wieder von Menschen mit Übergewicht, dass sie dazu neigen, sich mehr aufzuschöpfen als sie eigentlich wollen. Wenn man dann nur Säfte trinkt, gibt es diesbezüglich keine Schwierigkeiten.

Schnell abnehmen mit Säften

Einer der einfachsten Wege, um schnell abnehmen zu können, ist der, gesunde Gemüsesäfte zu trinken. Also nichts Kompliziertes, einfach nur simpel und zudem lecker und natürlich gesund!

Denkst du darüber nach, auch eine Saftkur auszuprobieren? Dann kann es gar nicht so einfach sein, die richtigen Säfte für sich zu finden.

Viele Hersteller fügen ihren Gemüsesäften unerwünschte Zutaten hinzu wie z.B. jede Menge Zucker. Oder sie behaupten reinen Saft zu verkaufen, der dann aber zum Großteil aus Apfelsaft besteht und eben nicht aus Gemüse. Für mich war es darum recht schwer, den richtigen Saft ausfindig zu machen.

Man sollte bei seiner Wahl immer ganz genau auf die Inhaltsstoffe achten und vor allem auf den enthaltenen Zucker. Es gibt inzwischen durchaus recht gute Säfte auf dem Markt, wenn man sich ein bisschen umschaut. Am besten ist aber natürlich immer noch, den eigenen Gemüsesaft zu Hause im Mixer herzustellen, aus biologischem Gemüse und etwas Obst, das man selbst gekauft hat. Dann weiß man ganz sicher, was man trinkt und dass es gut ist!

Möchtest du ein Beispiel für ein Wochenmenü zum Abnehmen, inkl. Rezepte und Einkaufsliste?

Klicke hier und ich werde es dir kostenlos zuschicken.

Überschüssige Pfunde und Bauchfett schnell verbrennen mit ganz einfachen Abnehmrezepten

Wusstest du, dass 1 von 3 Personen bei einer Diät sogar noch zunehmen anstelle damit abzunehmen? (Quelle)

Darum habe ich eine wirksame und moderne Abnehmmethode entwickelt, die leicht durchzuhalten ist und mit der es zu keinem Jo-Jo-Effekt kommt.

Du bekommst hierbei herrliche Rezepte für eine schnelle Fettverbrennung mit anhaltendem Ergebnis.

Du wirst unter anderem das Folgende in meinem beliebten Abnehmrezeptbuch entdecken:

  • Über 100 herrliche Rezepte, die schnell und einfach zuzubereiten sind (und die auch dem Rest der Familie schmecken werden)
  • Wie man mit meinen leckeren Rezepten für Fleisch-, Fisch-, Geflügel- oder vegetarische Gerichte mehrere Kilos pro Woche verliert
  • 6 unterschiedliche Rezeptkategorien, mit unter anderem Geflügelgerichten, Fischgerichten, vegetarischen Gerichten, Salaten, Soßen, Dressings, Desserts
  • Zeitsparende, vorgefertigte Tages- und Wochenpläne + Einkaufstipps

Entdecke, wie du mit ganz einfachen und leckeren Abnehmrezepten mehrere Kilos pro Woche verlieren kannst:

Bibel der Abnehmrezepte ohne Risiko ausprobieren

Über Richard Hartmann MSc

MSc Richard Hartmann ist Abnehm-Trainer, Ernährungsberater, (Diät) Psychologe, Autor und Berater für orthomolekulare Ernährung und Nahrungsergänzung. Mit seiner Website HealthyHappy.de möchte er Menschen auf Basis wissenschaftlicher belegter Tipps informieren und inspirieren, damit sie die richtigen Entscheidungen für einen optimalen und gesunden Lebensstil treffen können.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind markiert *